• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
tokio

Freihandelsabkommen EU-Japan - Regionale Unternehmen können profitieren

Oldenburg. Protektionismus und Zollbürokratie in außenpolitisch sehr volatilen Zeiten erschweren auch Unternehmen aus dem Oldenburger Land zunehmend das internationale Geschäft. So der Tenor beim jüngsten Treffen des Exportleiterkreises der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK), der sich dieses Mal auf Einladung der Landessparkasse zu Oldenburg in deren Oldenburger Zentrale traf. „Ob Anti-Dumping-Verfahren, amerikanische Sanktionspolitik oder langwierige Genehmigungsverfahren deutscher Behörden wie des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) – die Liste von Handelshemmnissen, mit denen unsere Unternehmen im Auslandsgeschäft täglich zu kämpfen haben, ist lang", sagt Malte Smolna, Vorsitzender des Exportleiterkreises und Geschäftsführer der Cetex-Rheinfaser GmbH, Ganderkesee. „Das Exportgeschäft läuft bislang robust, aber das ist kein Selbstläufer. Mehr denn je brauchen wir politische Initiative für freien Marktzugang", mahnt Smolna. Ein positives Signal sei das Freihandelsabkommen der EU mit Japan. Es trete ab Januar 2019 in Kraft.

 

Nach der Schule ins Ausland

Oldenburg. Viele Schülerinnen und Schüler überlegen, nach dem Schulabschluss ein anderes Land kennen zu lernen. Zu den Anbietern von Auslandsaufenthalten gehört TravelWorks, die am Donnerstag, den 29. November, um 16 Uhr im BiZ Oldenburg, Stau 70, über die verschiedenen Angebote informieren. Darunter sind Auslandspraktika, Freiwilligendienste, Au Pair, aber auch Sprachkurse im Ausland und Auslandsschuljahre.

2. Tag des Lehrens und Lernens

lernen

Oldenburg. Wie wollen wir lernen? Wie wollen wir lehren? Um diese Fragen und aktuelle Themen der Hochschullehre geht es am Donnerstag, 29. November, beim zweiten „Tag des Lehrens und Lernens“ an der Universität Oldenburg. Gemeinsam präsentieren Fakultäten und das Referat Studium und Lehre unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Sabine Kyora, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Gleichstellung, ein vielfältiges Programm mit Angeboten zum Anschauen und Mitmachen – für Studierende, Lehrende und die interessierte Öffentlichkeit. Die offizielle Begrüßung durch die Vizepräsidentin findet um 13.00 Uhr im Bibliothekssaal statt (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55). Anschließend spricht Katrin Hausmeier vom Deutschen Institut für Humor über die „Energiequelle Lachen – Humor als Potential im Lehren und Lernen“. In ihrem Vortrag geht es unter anderem darum, mit unerwarteten Reaktionen in der Kommunikation Motivation und effektive Lernleistung zu erzeugen und Problemen oder Pannen humorvoll zu begegnen.

Plastikmüll aus der Ferne identifizieren

plastik1

Oldenburg. Im Meer treibende Geisternetze und anderer Müll könnten in Zukunft automatisch von Flugzeugen, Drohnen oder Satelliten aufgespürt werden. Die Grundlagen dafür hat ein Forscherteam um Dr. Shungudzemwoyo Garaba vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg gelegt. Garaba und seine Kollegen berichteten kürzlich in der Zeitschrift Environmental Science & Technology, dass sich Plastik anhand bestimmter charakteristischer Eigenschaften des reflektierten infraroten Lichtes eindeutig identifizieren lässt. „Wir wissen zwar grob, wo sich der Plastikmüll befindet, aber er bewegt sich ständig“, erläutert Garaba. Für Aufräumaktionen, aber auch um Menge und Verbreitung der Partikel zu bestimmen, wäre daher die Fernerkundung per Satellit äußerst nützlich.

Informationsveranstaltung: Minijob und Midijob

fraujob

Brake/Varel. Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft bietet im November eine Informationsveranstaltung für Berufstätige und Interessierte an. Mit diesem Angebot möchte die Beratungsstelle die lokalen Rahmenbedingungen für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung verbessern. Die Informationsveranstaltung findet in den Räumen des Dienstleistungszentrum des Landkreises Friesland, Karl-Nieraad-Str. 1 in Varel statt. Am Montag, 26. November wird von 9:30 bis 11:30 Uhr die Informationsveranstaltung „Minijob und Midijob“ angeboten.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %