• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
pflege

Veranstaltungsreihe „Richtungswechsel“ informiert zu Beschäftigungsmöglichkeiten in den Pflegeberufen

Sande. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Richtungswechsel“ informiert das Jobcenter des Landkreises Friesland am 26. September 2018 über die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Berufsbereich der Pflege. Seit 2015 bietet der Arbeitgeberservice des Jobcenters Friesland die Veranstaltungsreihe „Richtungswechsel“ an. Arbeit- und Ausbildungssuchende erhalten hier Einblick in Tätigkeiten verschiedenster Wirtschaftsbereiche. Vor allem zu Berufen mit hoher Nachfrage am Arbeitsmarkt werden gemeinsam mit Arbeitgebern der Region Berufsbilder und -inhalte vorgestellt.

 

Paul-Crutzen-Preis für Anika Pohlabeln

pohlabeln

Oldenburg. Der renommierte Paul-Crutzen-Preis – verliehen für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Umweltchemie und Ökotoxikologie – geht in diesem Jahr nach Oldenburg. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) würdigt damit eine Studie von Dr. Anika Pohlabeln und weiteren Forschern des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM). Pohlabeln nahm die Auszeichnung am 10. September in Münster auf dem Kongress „Umwelt 2018“, der Jahrestagung der Fachgruppe Umweltchemie & Ökotoxikologie der GDCh, entgegen.

Oldenburger Forscher an Robotereinsatz auf ISS beteiligt

iSS1

Oldenburg. Welche Schäden haben Meteoroiden und Weltraummüll am Columbus-Modul, dem Forschungslabor der Internationalen Raumstation (ISS), hinterlassen? Und welche Rückschlüsse lassen sich daraus für den Teilchenfluss im Weltall ziehen? In einem mehrstündigen Einsatz hat in der vergangenen Nacht ein Roboterarm eine Kamera an der Außenhülle des Columbus-Moduls entlanggeführt. Ein weiterer Einsatz ist in einigen Wochen geplant. Die große Oberfläche des Columbus-Moduls und die lange Flugdauer im Weltraum bieten eine einzigartige Gelegenheit, den Einfluss der Weltraumumgebung zu studieren. Einer der Hauptinitiatoren dieser Studie ist Dr. Gerhard Drolshagen aus der Abteilung Medizinische Strahlenphysik und Weltraumumgebung der Universität Oldenburg. Beteiligt sind zudem Forscher der ESA, der Universität Braunschweig, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und des Ernst-Mach-Instituts in Freiburg. Verantwortlich für den Robotereinsatz sind die Weltraumorganisationen ESA und NASA.

Berufswunsch: Menschenleben retten

fire

Oldenburg. Körperlich fitte Retter werden bei den Berufsfeuerwehren gesucht. Andreas Schiefbahn von der Berufsfeuerwehr Oldenburg berichtet am Donnerstag, 13. September, um 16.00 Uhr, im BiZ Oldenburg. Stau 70, wie man hauptberuflicher Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau wird. Er erläutert Einstellungsvoraussetzungen, Ausbildungswege, Aufstiegsmöglichkeiten und beschreibt den Berufsalltag. Außerdem stellt er die Ausbildung zum Notfallsanitäter vor.

LBEG untersucht Tragfähigkeit von Kleiböden in Friesland

boden

Friesland. Wie tragfähig sind die Kleiböden im Landkreis Friesland? Wie hoch ist in ihnen der Anteil von Ton, Schluff, Sand und Wasser? Um diese und weitere Fragen zu klären, untersucht das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) vom 10. bis 21. September Kleiböden westlich des Jadebusens. Die LBEG-Experten bringen mit ihrer mobilen Bohranlage bis zu 14 Kernbohrungen in eine Tiefe von jeweils etwa fünf Metern nieder. Anschließend werden die Bohrkerne im Labor mechanisch untersucht. Der Boden wird unter anderem darauf analysiert, wie dicht er ist, wie die Korngrößen verteilt sind, wie steif und fest er ist. Diese Informationen sind die Grundlage um die Eigenschaften und das Verhalten des Bodens als Baugrund zu beurteilen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %