• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
skills

IHK: 2018 war ein gutes Ausbildungsjahr

Oldenburg. Um 2,5 Prozent ist die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse im Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) im Jahr 2018 gestiegen. Bis Ende Dezember haben die Mitgliedsunternehmen der IHK 4372 Ausbildungsverhältnisse abgeschlossen – 108 mehr als im Vorjahr. Damit setzt sich der positive Trend von 2017 fort.

 

Arbeitsmarkt zeigt sich winterlich

jobsuche

Region. Die Zahl der Arbeitslosen hat im Dezember im Bezirk der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven um 3,4 Prozent oder 741 Personen zugenommen. 22.827 Frauen und Männer waren bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur und den Jobcentern arbeitslos gemeldet. Die Zahl der Arbeitslosen liegt weiter unter dem Vorjahreswert, und zwar um um 9,0 Prozent oder 2.268 Personen. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen, beträgt 5,6 Prozent, im Vorjahr lag sie bei 6,2 Prozent.

Niedersachsen stärkt Kunstvereine mit 900.000 Euro

artist

Oldenburg/Region. Kunstvereine spielen eine herausragende Rolle für die Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum Niedersachsens vermitteln sie einem breiten Publikum künstlerische und gesellschaftliche Themen. Insbesondere jungen Künstlerinnen und Künstlern bieten sie vielfältige Ausstellungsmöglichkeiten. Mit insgesamt 900.000 Euro fördert das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im kommenden Jahr Ausstellungen und Vermittlungsprogramme von 23 niedersächsischen Kunstvereinen - darunter auch das Edith-Ruß-Haus in Oldenburg.

Bundeskartellamt gibt Jahresrückblick 2018

ecommerce

Bonn. Das Bundeskartellamt hat im Jahre 2018 rund 376 Mio. Euro Bußgeld wegen Kartellabsprachen verhängt, rund 1.300 Fusionsanmeldungen geprüft, über 110 Nachprüfungsanträge in Vergabesachen entschieden und zahlreiche Missbrauchsverfahren geführt. Das Amt hat zudem mit seinen neuen Kompetenzen im Verbraucherschutz u.a. Defizite bei Online-Vergleichsportalen aufgedeckt. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Das Bundeskartellamt hat 2018 seinen 60. Geburtstag gefeiert. Die Gedanken, die Ludwig Erhard 1958 zur Einführung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und zur Schaffung des Bundeskartellamtes bewogen haben, sind heute aktueller denn je. Nicht der Staat oder Kartelle sollen entscheiden, wer sich am Markt durchsetzt, sondern ausschließlich der Verbraucher. Erhard bezeichnete das GWB als „Grundgesetz der sozialen Marktwirtschaft“.“

Bundeskartellamt sieht verbraucherrechtlichen Handlungsbedarf bei Vergleichsportalen

procontra

Bonn. Das Bundeskartellamt hat heute Ergebnisse seiner Sektoruntersuchung zu Internet-Vergleichsportalen vorgestellt. Die Untersuchung zahlreicher Vergleichsportale aus den Dienstleistungsbereichen Reisen, Energie, Versicherungen, Telekommunikation und Finanzen hat den Verdacht auf Verbraucherrechtsverstöße in einigen Punkten erhärtet. Die betroffenen Unternehmen haben nun Gelegenheit, zu dem heute veröffentlichten Konsultationspapier Stellung zu nehmen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %