• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Schon gewusst, dass... - unser Promiklatsch

Schon gewusst, dass... Jennifer Lopez einen neuen Lover hat? Die Sängerin zeigte sich im Big Apple turtelnd mit dem Baseball-Star Alexander Rodriguez und ließ sich mit ihm auf der Fifth Avenue von Fans ablichten. Wie schön, dass der Sportler die 47-Jährige von ihren Sorgen ablenkt, denn JLo wird derzeit von der Firma „Sidekick Group“ verklagt. Das Unternehmen stellte Lopez für ihre „All I Have Show“ in Las Vegas selbstschwebende Skateboards zur Verfügung offenbar unter der Auflage, dass die Diva alle drei Monate über die Hoverboards twittern oder ein Bild auf „Instagram“ posten müsse. Laut „TMZ“ sei Jennifer dieser Verantwortung nicht nachgekommen, weshalb die Firma nun die Kosten der Teile in Höhe von 54.390 Dollar einfordert, sowie einen Betrag als Schadensersatz.

 

DJ Tomekk hatte das Ende vor seinen Augen

tomekk

Berlin. DJ Tomekk wurde während eines Verkehrsunfalls von seiner Vespa gefegt – auch eine Vollbremsung konnte den Zusammenprall mit einem Mini Cooper auf einer Kreuzung in Berlin-Wilmersdorf nicht verhindern. Für alle die nicht wissen, um wen es sich bei dem Herrn handelt: DJ Tomekk wurde durch seine HipHop-Beats bei „The Dome 24“ bekannt und dadurch, dass er 2008 aus dem Dschungelcamp flog. Damals wunderten sich die Zuschauer, als Sonja Zietlow und Dirk Bach (†51) verkündeten: „Heute wird niemand rausgewählt. Es gibt Vorwürfe gegen DJ Tomekk. Er musste das Camp verlassen, damit er persönlich darauf reagieren kann. Er wird wahrscheinlich nicht zurückkehren.“ Der Grund: Ihm wurde vorgeworfen einen Hitlergruß in die Kamera gemacht zu haben.

Infotag - Ausbildung und Studium bei der Bundeswehr

Oldenburg. Über Berufschancen in zivilen und militärischen Berufen informiert das Karriereberatungsbüro der Bundeswehr am Donnerstag, 6. April, um 16 Uhr, im BiZ der Arbeitsagentur, Stau 70, 26122 Oldenburg. Vorgestellt werden die Einstellungsvoraussetzungen, das Bewerbungsverfahren, die Laufbahnen, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Die Bundeswehr zählt zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Gefragt sind vor allem Nachwuchskräfte für die Bereiche der Informationstechnologien, der Kommunikation und der Verwaltung sowie Soldatinnen und Soldaten, die in multinationalen Einheiten ihren Dienst tun. Die Bundeswehr bietet verschiedene militärische und zivile Laufbahnen an. Es werden Absolventen aller Schularten gesucht.

Bachelor Sebastian Pannek: TV-Fassade oder wahres Liebesglück?

Sebastian Pannek

Köln. Wie immer nach Ende der Kuppelshow wird darüber spekuliert, ob „Der Bachelor“ denn die richtige Herzensdame ausgewählt hat, ob die Liebe echt ist und vor allem, wie lange die Scharade aufrechterhalten wird. Auch Sebastian Pannek und seine Clea-Lacy Juhn durchlaufen einen harten Prüfstand. Beim großen Wiedersehen mit Frauke Ludowig machte der Sunnyboy einen kränkelnden und verkniffenen Eindruck, als er erklärte: „Jetzt vier Monate später sind wir immer noch glücklich zusammen und wir wachsen von Tag zu Tag mehr als Paar.“ Und die Auserwählte beeilte sich, ebenfalls die „große Liebe“ zu bestätigen: „Mir fällt ein Stein vom Herzen. Wir können es jetzt einfach endlich mal sagen: 'Wir sind ein Paar'. Ich hab noch nie einen Menschen so geliebt, wie ich ihn liebe. Wir haben wirklich so viel Zeit verbracht und ich bin auch jetzt schon zu ihm gezogen. Es war alles so eine Nacht-und-Nebel-Aktion. Ich hab auch meinen Job gekündigt, um nach Köln zu ziehen.“ Macht man so was?

Ben Becker soll Fotografen geschlagen haben

ben becker

Ludwigsburg. Ben Becker spielt in seinen Rollen gern harte Kerle - das hat offenbar auf das Gebaren des Schauspielers abgefärbt. So soll der Grimme-Preisträger während einer Lesung in Ludwigsburg handgreiflich geworden sein. Augenzeugen im „Forum Schlosspark“ berichten, der 52-Jährige habe sich kurz nach Beginn seiner Darbietung von den Pressefotografen vor der Bühne gestört gefühlt. Plötzlich fuhr der Künstler auf, flankte um das Rednerpult herum und stürzte sich unter dem Ausruf „Hörst du auf damit!“ auf den Fotografen Martin Kalb – dabei stieß er ihm den Ellenbogen ins Gesicht. Klingt verdächtig wie eine Szene des legendären Klaus Kinski.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %