• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
maisschnitt

Wenn das Wetter nicht mitspielt…

Hannover. Das Wetter entwickelt sich immer mehr zum Unsicherheitsfaktor des niedersächsischen Acker- und Futterbaus. Das wurde auf der diesjährigen Ernte-Pressekonferenz der Landwirtschaftskammer Niedersachsen deutlich, die heute (19. Oktober) in Hannover-Ahlem stattfand. „In diesem Jahr war es Schwerstarbeit für Landwirte und Lohnunternehmer, die Ernte vom Feld zu holen“, sagte Kammerpräsident Gerhard Schwetje vor den Medienvertretern. „Viel organisatorisches Geschick ist nötig gewesen, um die Zeitfenster, die der Wettergott für die Ernte vorsah, auch richtig zu nutzen.“ Trockenheit, Frost, intensiver Dauerregen und Stürme bis hin zu Orkanen hätten die Landwirte kontinuierlich – vom Tag der Aussaat bis zur Ernte – in Atem gehalten. In der Bilanz differierten die Ernteergebnisse stark zwischen den Kulturen. Insgesamt seien sie aber besser ausgefallen als befürchtet.

 

Amnesty-Direktorin verbringt Geburtstag im türkischen Gefängnis

amnesty direktorin

Berlin. „An diesem Donnerstag ist es genau 100 Tage her, dass İdil Eser, Peter Steudtner und acht weitere renommierte Menschenrechtsverteidiger am 5. Juli auf der Insel Büyükada in der Nähe von Istanbul festgenommen wurden: Die Verhafteten haben sich nichts zu schulden kommen lassen; sie befinden sich allein deswegen in Haft, weil sie sich friedlich für die Rechte anderer eingesetzt haben. Der gegen İdil Eser und die anderen Menschenrechtsverteidiger gerichtete Vorwurf der Unterstützung einer terroristischen Organisation ist haltlos und entbehrt jeglicher belastbaren Grundlage. Dennoch muss Amnesty-Direktorin İdil Eser diesen Samstag ihren Geburtstag hinter Gittern verbringen.“

Heidi Klum: Wirklich solo?

heidi klum

Los Angeles. Überraschend ist das nicht: Heidi Klum und Vito Schnabel sollen getrennte Wege gehen. Gerüchte über das Liebes-Aus des Promi-Paares kursierten schon lange, inklusive Fremdknutsch-Bilder von Schnabel. Ein Bekannter von Klum sagte dem „OK!“-Magazin: „Vito hatte keine Lust mehr und wollte das Ganze beenden. Heidi setzte alles daran, ihn davon zu überzeugen, es noch einmal miteinander zu versuchen.“ Wohl ohne Erfolg, denn auf der New Yorker Fashion Week erschien die Model-Mama im Alleingang. Dennoch zeigte sich die 44-Jährige gutgelaunt und alberte mit Formel 1-Pilot Lewis Hamilton auf dem roten Teppich herum. Liebeskummer? Fehlanzeige. Anfang der Woche auf ihre Beziehung angesprochen, teilte die Bergisch-Gladbacherin dann dem „People“-Magazine mit: „Ich glaube es ist wichtig, sich Zeit für eine Pause zu nehmen und zu reflektieren.“ Papa Günther Klum ruderte prompt im Namen seiner Tochter zurück und sagte der „Gala“: „Sie nimmt in diesem Satz den Namen Vito nicht in den Mund. Woher wollen Sie wissen, dass es um ihn geht? Der Satz ist aus dem Zusammenhang gerissen.“ Ja was denn nun? Fest steht, dass auch Heidis Eltern dem Paar von jeher kaum Chancen einräumten. So sagte Mama Erna bereits im Sommer in einem Interview mit „vip.de“, Vito sei zwar ein Süßer, aber „wohl nicht zum Heiraten“. Falls Schnabel nun tatsächlich Geschichte ist, darf man gespannt sein, wer der nächste Mann an Heidis Seite sein wird.

LBEG untersucht Tragfähigkeit von Kleiböden in Friesland und der Wesermarsch

Bohrgeraet

Region. Wie tragfähig sind die Kleiböden in den Landkreisen Wesermarsch und Friesland? Wie hoch ist in ihnen der Anteil von Ton, Schluff, Sand und Wasser? Um diese und weitere Fragen zu klären, untersucht das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) vom 25. bis 29. September und vom 13. bis 17. November 2017 Kleiböden südlich und östlich des Jadebusens sowie in Butjadingen. Die LBEG-Experten bringen mit ihrer mobilen Bohranlage bis zu 14 Kernbohrungen in eine Tiefe von jeweils etwa fünf Metern nieder. Anschließend werden die Bohrkerne im Labor bodenmechanisch untersucht. Es werden unter anderem die Dichte, die Korngrößenvertei-lung, die Steifigkeit und die Festigkeit ermittelt – alles Informationen über die Eigenschaften und das Verhalten des Bodens als Baugrund.

Veronica Ferres will Hollywood erobern

v ferres

München. Film-Diva Veronica Ferres ist seit über 30 Jahren in Deutschland erfolgreich. Ende September kommt ihr neustes Werk „Unter deutschen Betten“ ins Kino. „Da sieht man mich, Veronica Ferres, als die ehemalige erfolgreiche Schlagersängerin Linda, die alle Menschen sehr, sehr schlecht behandelt hat in ihrem Leben, sehr von oben herab“, erzählte die 52-Jährige im Interview mit „Merkur.de“. Die Filmfigur wird nach ihrem missglückten Comeback-Versuch von ihrem Freund, dem Musikproduzenten Friedrich (Heiner Lauterbach) verlassen. Die Einzige, die ihr hilft, als sie am Boden liegt, ist ihre Putzfrau. Ferres, die seit kurzem mit ihrem Ehemann, dem Unternehmer Carsten Maschmeyer, in einem Traumhaus mit fünf Schlafzimmern und Pool in den Hollywood Hills im Luxus lebt, kann sich noch an Zeiten erinnern als alles anders war. „Ich bin als Tochter eines Kartoffelbauern und Kohlehändlers aufgewachsen. Wir waren drei Kinder und sind sehr arm gewesen“, so Ferres zur „Los Angeles Times“. Ihre Eltern hätten sie gelehrt, „dass ein gutes Buch und sein Essen mit Freunden zu teilen einen glücklicher machen kann als ein unglaublich tolles und großes Wohnzimmer.“ Obwohl die Blondine in Europa unter vielen Drehbüchern wählen könne, wolle sie es in Amerika schaffen. „Hier muss ich mich erst noch beweisen. Und genau die Erfahrung gibt mir eine ganz eigene, gute und neue Kraft“, so Ferres. Dafür wartet sie auch in Hinterhöfen und sitzt während Castings auf wackeligen Holzstühlen oder Bierkästen: „Und dann gebe ich zehn Minuten alles, was ich vorbereitet habe, und alles, was geht“, so die Schauspielerin zur „Gala“.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %