• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
absolventen

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Oldenburg verabschiedet 19 Betriebswirte

Oldenburg. 19 Absolventinnen und Absolventen des 27. Studienganges zum Betriebswirt haben am Freitag, 11. Januar, in einer Feierstunde der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Oldenburg e.V. (VWA) ihre Urkunden erhalten. Die Absolventinnen Charlene Sassen und Anke Hölter (beide aus Oldenburg) schlossen den modularisierten Studiengang als beste Teilnehmerinnen mit der Note „sehr gut“ ab. Das berufsbegleitende Studium umfasst sechs Semester mit 900 Unterrichtsstunden und dauert drei Jahre.

 

Nach Dürrejahr 2018 bleibt Situation vielerorts angespannt

Futtertisch Rinderhaltung

Oldenburg. Nach dem Dürresommer 2018 und der insgesamt enttäuschenden Ernte bleibt die Situation zahlreicher Rinderhalter in Niedersachsen angespannt. Derzeit hätten eine Reihe von Milchviehbetrieben Mühe, mit ihren Futtervorräten gut bis zur nächsten Grasernte beziehungsweise bis zum nächsten Silieren hinzukommen, berichtete die Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen. Deswegen würden die Futterrationen in den betroffenen Betrieben zum Beispiel mit Stroh gestreckt.

Sonja Kirchberger lebt nun auf einem Hippie-Hof

kirchberger

Mallorca. Die Rolle der Coco in "Die Venusfalle" machte Sonja Kirchberger 1988 über Nacht zum Weltstar. Und diesen Sex-Appeal hat sich die Schauspielerin bewahrt: Mit fast 50 Jahren zierte Sonja 2014 zum dritten Mal das Cover des berühmten Männermagazins „Playboy“. „Ich liebe es, nackt vor der Kamera zu stehen. Von einem Mann durch die Kamera beobachtet zu werden - wenn das kein erotischer Akt ist, dann weiß ich auch nicht!“, erklärte die heute 54-jährige Film-Diva damals ihren Entschluss zum Shooting.  Trotz zweier Kinder blieb die ehemalige Klosterschülerin bis heute unverheiratet. Kirchberger war erst 21, als sie Tochter Janina zur Welt brachte. Von dem Vater, einem Wiener Anwalt, trennte sie sich zwei Monate nach der Geburt.

Landkreis Friesland: Neuer Mindestlohn bringt 326.000 Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

kitchen

Friesland. Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 1.370 Menschen im Landkreis Friesland. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum gesetzlichen Lohn-Minimum. Auch die Wirtschaft im Kreis profitiert: Die Kaufkraft wächst durch das Mindestlohn-Plus in diesem Jahr um rund 326.000 Euro. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich auf eine aktuelle Analyse des Pestel-Instituts aus Hannover, das die Auswirkungen der Mindestlohn-Entwicklung regional untersucht hat.

IHK: 2018 war ein gutes Ausbildungsjahr

skills

Oldenburg. Um 2,5 Prozent ist die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse im Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) im Jahr 2018 gestiegen. Bis Ende Dezember haben die Mitgliedsunternehmen der IHK 4372 Ausbildungsverhältnisse abgeschlossen – 108 mehr als im Vorjahr. Damit setzt sich der positive Trend von 2017 fort.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %