• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
digitalprof

Ausschreibung für Digitalisierungsprofessuren kommt

Region. Wenn es darum geht, die Chancen der Digitalisierung für das Land und die Gesellschaft zu nutzen, kommt den niedersächsischen Hochschulen eine große Bedeutung zu: Sie bilden die dringend benötigten Fachkräfte aus und sind mit der Erforschung und Weiterentwicklung der Digitalisierung befasst. Um die Hochschulen bei dieser Herausforderung zu unterstützen, fördert das Land Niedersachsen in den kommenden Jahren die Einrichtung von bis zu 50 unbefristeten Digitalisierungsprofessuren an den staatlichen Universitäten und Fachhochschulen. Die Ausschreibung wird in den kommenden Tagen veröffentlicht – 2019 stehen rund 2,9 Millionen Euro im Landeshaushalt bereit. Weitere Mittel – für wissenschaftliche Mitarbeiter und die erforderliche Infrastruktur – sollen aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung zur Verfügung gestellt werden. Die Einrichtung der neuen Professuren zählt zu den zentralen Zielen der Landesregierung im Themenfeld Digitalisierung.

 

Info-Börse zu Pflegeberufen: Gepflegt in die Zukunft

pflege3

Oldenburg. Wer gern mit Menschen arbeitet, findet in Pflegeberufen vielfältige Möglichkeiten. Das zeigt die Pflegebörse von Agentur für Arbeit und Jobcenter Oldenburg am Donnerstag, den 7. Februar, von 14 bis 18 Uhr, in der Arbeitsagentur, Stau 70, Raum 2.001. Die Börse richtet sich an junge Leute und an Lebenserfahrene wie zum Beispiel Berufsrückkehrerinnen, die eine Ausbildung oder eine Umschulung machen wollen. Fünf Arbeitgeber informieren die Besucherinnen und Besucher persönlich über die Berufe Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Kinderkrankenpfleger/in: Klinikum Oldenburg/Diakonie, Cura Seniorenzentrum, Arbeiterwohlfahrt (AWO), Bezirksverband Oldenburg (BVO) und Hansa Pflege. Außerdem werden die Berufe in der Alten- und Krankenpflege in kurzen Vorträgen vorgestellt.

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Oldenburg verabschiedet 19 Betriebswirte

absolventen

Oldenburg. 19 Absolventinnen und Absolventen des 27. Studienganges zum Betriebswirt haben am Freitag, 11. Januar, in einer Feierstunde der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Oldenburg e.V. (VWA) ihre Urkunden erhalten. Die Absolventinnen Charlene Sassen und Anke Hölter (beide aus Oldenburg) schlossen den modularisierten Studiengang als beste Teilnehmerinnen mit der Note „sehr gut“ ab. Das berufsbegleitende Studium umfasst sechs Semester mit 900 Unterrichtsstunden und dauert drei Jahre.

Landkreis Friesland: Neuer Mindestlohn bringt 326.000 Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

kitchen

Friesland. Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 1.370 Menschen im Landkreis Friesland. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum gesetzlichen Lohn-Minimum. Auch die Wirtschaft im Kreis profitiert: Die Kaufkraft wächst durch das Mindestlohn-Plus in diesem Jahr um rund 326.000 Euro. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich auf eine aktuelle Analyse des Pestel-Instituts aus Hannover, das die Auswirkungen der Mindestlohn-Entwicklung regional untersucht hat.

IHK: 2018 war ein gutes Ausbildungsjahr

skills

Oldenburg. Um 2,5 Prozent ist die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse im Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) im Jahr 2018 gestiegen. Bis Ende Dezember haben die Mitgliedsunternehmen der IHK 4372 Ausbildungsverhältnisse abgeschlossen – 108 mehr als im Vorjahr. Damit setzt sich der positive Trend von 2017 fort.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %