• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Schon gewusst, dass... - unser Promiklatsch

Schon gewusst, dass... der Jahresanfang bei Mehmet Scholl ein Ende bedeutete? Die Bayern-Legende und seine Frau Jessica Luther gehen getrennte Wege! Im Oktober 2007, kurz nach seinem Abschied aus dem Profi-Sport, gab der 46-Jährige seiner langjährigen Freundin das Ja-Wort. Nun ist alles vorbei. „Jessica und ich haben uns entschieden, getrennte Wege zu gehen. Im Interesse unserer Kinder bitten wir, die Privatsphäre zu akzeptieren“, so Scholl zur „BILD“. Die Gründe der plötzlichen Trennung sind bisher nicht bekannt, eine Scheidung sei derzeit nicht geplant. Die beiden Töchter Polli (10) und Josefine (8) werden bei der Mutter aufwachsen. Für Mehmet bedeutet dies bereits das zweite Ehe-Aus: Von 1993 bis 1996 war er mit Susanne Pfannendörfer verheiratet und hat mir ihr Sohn Lucas (20), der in der 4. Liga des FC Bayern München Fußball spielt.

 

Andreas Läsker schlägt mit Vegankeule auf Frank Zander ein

frank zander

Berlin. Wie jedes Jahr lud Frank Zander auch 2016 kurz vor Weihnachten Obdachlose und Bedürftige in Berlin zum großen Festessen ein. Zum 22. Mal fand diese Veranstaltung für rund 3.000 Gäste statt, bei der es neben dem traditionellen Gänsebraten und Live-Musik auch Geschenke in Form von warmen Kleidern, Schlafsäcken, Getränken und anderen nützlichen Dingen gibt. Eine unverfrorene Kritik an der Aktion erlaubte sich jetzt Andreas „Bär“ Läsker, der Manager der Band „Die Fantastischen Vier“ via Facebook: „Ganz toll, Herr Zander. Das bedeutet, viele hundert Gänse mussten ihr Leben lassen. Aber jetzt ist er wieder ein Held. Die Obdachlosen hätten sich auch über vegane Buletten mit dunkler Soße, Rotkohl und Kartoffelknödel gefreut. Und über einen Mandelmilch-Zimtpudding hinterher. Und kein Tier hätte sterben müssen.“

Schon gewusst, dass... - unser Promiklatsch

Schon gewusst, dass...Gérard Depardieu bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde? Der französische Schauspieler dreht zurzeit in Moskau. Wie die Zeitung „Iswestija“ berichtete, ignorierte ein Taxifahrer eine rote Ampel und rammte den Kleinbus, in dem das Schwergewicht mit einigen Kollegen saß. Die sechs Passagiere des Kleinbusses seien leicht verletzt und zur Untersuchung in eine französische Privatklinik gebracht worden, hieß es in dem Bericht. Der Unfallverursacher war bereits wegen Trunkenheit am Steuer vorbestraft und besaß keinen Führerschein mehr – genau wie der „Asterix“-Darsteller: Depardieu war kürzlich von einem Pariser Gericht in Abwesenheit zu 4000 Euro Strafe und sechs Monaten Führerscheinentzug wegen einer Trunkenheitsfahrt auf seinem Motorroller im November 2012 verurteilt worden.

Erneutes Zwillingsglück für Alessandra Meyer-Wölden

sandy

Florida. Alessandra Meyer-Wölden sorgte mit ihrer Baby-Nachricht für die Sensationsmeldung der Woche: Die Ex von Oliver Pocher ist nicht nur zum dritten Mal schwanger – wie bereits in der vorigen Schwangerschaft, erwartet die 33-Jährige abermals Zwillinge! „Als mir der Arzt dann sagte, dass es Zwillinge werden, musste ich weinen. Es ist ein Wunder, dass ich gleich zweimal hintereinander mit Zwillingen schwanger bin. Ich war noch nie in meinem Leben so überwältigt“, erklärte „Sandy“ der „Bild“. Parallel zur Baby-News wartete Meyer-Wölden mit einer weiteren Neuigkeit auf:

Schon gewusst, dass... unser Promiklatsch

Schon gewusst, dass Ayda Field bei „Loose Women“ zugab, Orgasmen vorzuspielen? „Ich habe das schon mal getan. Ich sage nicht, dass es nur mit Rob gewesen ist, es kam einfach schon vor. Ich habe zwei Kinder, ständig steht etwas auf dem Programm, schließlich bin ich prominent, ich habe viel zu tun“, so die Frau von Robbie Williams. Womit Ayda nicht rechnete – genau in diesem Moment stürmte ihr Göttergatte aus den Kulissen, packte sie am Arm und rief: „Ich glaube es nicht – Du hast es vorgespielt? Mir – Robby William, dem Popstar?“ Der Sänger ließ die 37-Jährige einen Moment zappeln, bevor er sagte: „Ach was solls – ich liebe Dich.“ Die Moderatorin richtete daraufhin das Wort an den 42-Jährigen und fragte ihn, ob er denn noch nie einen Orgasmus vorgetäuscht habe. Der Brite entgegnete gewohnt humorvoll: „Nein, ich wüsste nicht wie.“ Und an seine Ehefrau gerichtet sagte er: „Wir können das ja heute Nacht üben“.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %