CDU in Niedersachsen nominiert David McAllister einstimmig für das Präsidium der CDU Deutschlands

Walsrode. Im Rahmen seiner Klausurtagung am Freitag, 17. Januar 2014, in Walsrode hat der  Landesvorstand der CDU in Niedersachsen den Landesvorsitzenden David McAllister einstimmig für das Präsidium der CDU Deutschlands nominiert. „Niedersachsen soll weiterhin stark im Präsidium vertreten sein“, erklärt CDU-Generalsekretär Ulf Thiele. Die CDU-Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, hatte am Montag dieser Woche dem CDU-Bundesvorstand David McAllister als Nachfolger des ausgeschiedenen Eckart von Klaeden aus Hildesheim vorgeschlagen. „Wir bewerten dies als Bestätigung der hervorragenden politischen Arbeit, die David McAllister für Niedersachsen und in der CDU geleistet hat“, so Ulf Thiele.

 

Die Nachwahl soll, gemeinsam mit der Wahl des neuen Generalsekretärs der CDU Deutschlands, auf dem nächsten Bundesparteitag am 5. April 2014 in Berlin stattfinden. Die CDU in Niedersachsen ist darüber hinaus mit der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Ursula von der Leyen im Präsidium sowie mit Aygül Özkan als gewähltes Mitglied des erweiterten Bundesvorstandes in den höchsten Parteigremien vertreten.