• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Nachtangelverbot - SPD-Europaabgeordneter Matthias Groote sagt Anglern Unterstützung zu

Anglerverband NiedersachsenLeer. Der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote wendet sich gegen ein vom niedersächsischen Umweltministerium geplantes Nachtangelverbot. „Ich bin strikt dagegen“, sagte Groote in einem Gespräch mit dem Präsidenten des Angelverbandes Niedersachsen, Werner Klasing, und Uwe Brahms, dem Vorsitzenden des Angelsportvereins Leer und Umgebung, im Anglerheim auf der Nesse. Das Umweltministerium will das Nachtangelverbot im Zuge der Umsetzung der EU-Richtlinie „Natura 2000“ verordnen. Groote: „Natura 2000 sieht kein Nachtangelverbot vor. Allein schon deshalb gibt es keinen Grund, in ganz Niedersachsen das Angeln nachts zu verbieten.“ Groote wird sich in Hannover gegen die Verbotspläne einsetzen.

Der niedersächsische Angelverband sieht sich als größten Naturschutzverein Niedersachsens. Er finanziert Gewässerreinigung und Fischbesatz ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen. Landes-Verbands-Chef Klasing: „Angeln ist naturkonform. Wir sind der einzige Verband, der flächendeckend Kindern die Natur näher bringt.“

Der Leeraner Vereinsvorsitzende Uwe Brahms beklagt, dass „uns Anglern oft der schwarze Peter zugeschoben wird“ wegen angeblicher Naturschutzverstöße. Matthias Groote stellt klar: „Ich sehe die Angler auch als Naturschützer.“

Deshalb ginge es nicht an, ihnen Nachts ihr Hobby zu verwehren. Gerade auch für junge Leute sei Nachtangeln ein schönes Naturerlebnis. Auch im Tourismus spiele Angeln eine Rolle.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %