• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
godewind

30 Johr tosam un keen beeten mööd

Rastede. „Es eilt die Zeit im Sauseschritt...“, schrieb schon Wilhelm Busch. Und bei Godewind heißt es „De Tied löpt wieter“, einem Text der Band zum Lied „The times they are a-changin“ von Bob Dylan. Die „nordische Band“ Godewind feierte 2009 Jubiläum: „ 30 Johr Platt’n Roll“. Vor 31 Jahren übten die Ur-Godewinds lange und intensiv in Clausens Gasthof in Brook. Schon vor der Bandgründung machten Larry Evers und Shanger Ohl zusammen Musik, weil sie sich prächtig ergänzten. Annegret Behrend, Verena Hocke und Henry Jansen komplettierten die damalige Band. Heute ist Anja Bublitz die weibliche Stimme der Band; Heiko Reese ist der Schlagerzeuger, Sven Zimmermann spielt Bass und Gitarre. Shanger Ohl spielt Keyboard und Gitarre. Bandleader Larry Evers ist ein Virtuose mit Gitarre und Mandoline. Alle zusammen werden am 7. März, um 20 Uhr in der Neuen Aula Rastede für einen unvergesslichen Abend sorgen.

 

Ammerländer üben Kritik an A 20-Planungen

Ammerland. Die Planungen für den Bau der A 20 im Ammerland gehen weiter. Das Bundesverkehrsministerium hat den Planungsentwurf der Straßenbaubehörde für den Abschnitt 1 der geplanten A 20 geprüft und nun die Freigabe für das Planfeststellungsverfahren erteilt. „Alles andere wäre ein großer Skandal gewesen, denn es hätte bedeutet, dass die Bundesregierung die von ihr beauftragte Planung nicht billigt“, sagt Susanne Grube, Sprecherin der Ammerländer Autobahngegner und fügt hinzu: „Es bleibt das Geheimnis des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann, wie er in diesem routinemäßigen Verwaltungsakt einen wichtigen „Meilenstein“ auf dem Weg zum Bau der A 20 sehen kann.“

Insel mit 1000 Gesichtern

Strelizie

Bad Zwischenahn. „Illa de la Calma“ – Insel der Ruhe – so wird Mallorca auch genannt. Das milde Klima und die landschaftliche Schönheit der größten Baleareninsel sind und waren immer ein willkommener Anlass für Künstler, Könige und alle die, die diese „Insel des Lichts“ für sich entdeckt haben, sich hier niederzulassen. Bettenburgen, überfüllte Ferienkolonien und stimmungsvolle „Heimatkneipen“ sind nur ein kleiner Teil Mallorcas. Demgegenüber kann eine Landschaft mit bemerkenswerter Vielfalt erloebt werden. Hier wechselt das schroffe und verkarstete Kettengebirge der Sierra de Tramuntana - eine Herausforderung für jeden Radfahrer - mit fruchtbaren Feldern, üppig blühenden Gärten, einer rauen Steilküste im Norden, traumhaften Buchten und Sandstränden. Einen Eindruck der Insel Mallorca vermittelt Reisejournalist Bernd Naumann am 29. Januar, um 19.30 Uhr, in seiner digitalen Diashow im "Alten Kurhaus" in Bad Zwischenahn.

Elisabeth Woesner stellt den Grünspecht vor

gruenspecht

Westerstede. Am Donnerstag, 23. Januar findet das nächste Treffen der NABU-Ortsgruppe in Westerstede statt. Diplom-Biologin Elisabeth Woesner hält einen Vortrag über den Vogel des Jahres 2014, den Grünspecht. Außerdem sollen künftige Tätigkeitsfelder des NABU in Westerstede im Mittelpunkt stehen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Evangelischen Haus, Kirchenstraße 5 in Westerstede.

Zur Agrardemo nach Berlin

Ammerland. Bauern-, Verbraucher-, Umwelt-, Tierschutz- und Entwicklungsorganisationen rufen dazu auf, an einer Demonstration am 18. Januar während der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin teilzunehmen. Das Motto der Demo lautet „Wir haben Agrarindustrie satt!“ und steht für eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft, die die tägliche Arbeit der Menschen auf den Bauerhöfen wertschätzt. Das Motto steht auch für das Menschenrecht auf Nahrung und den Respekt vor den Tieren. Informationen zu der Demo gibt es auf der Homepage www.wir-haben-es-satt.de.

Weitere Beiträge...

  1. Bossler feiern Weihnachtsfeier
Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %