• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Magere Bilanz mit gebrauchten Pkw

gebrauchtwagenGroßburgwedel. Schwacher Dezember zum Jahresabschluss. Der niedersächsische Gebrauchtwagenmarkt hat das Autojahr 2018 im Rückwärtsgang abgeschlossen. Minus 2,3 Prozent auf 791.312 (Vorjahr: 809.852) Besitzumschreibungen "ist eine Bilanz unter unseren Erwartungen", sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen. Der Dezember habe mit einem Minus von 11,3 Prozent auf 36.351 Halterwechsel die Verluste in der Jahresbilanz erhöht.

Bley zeigte sich enttäuscht, dass es nach dem kräftigen Plus im Oktober nun nach dem schwachen November erneut ein negatives Monatsergebnis gegeben habe. Die Erwartung für steigende Zahlen im Gebrauchtwagenmarkt habe sich für das Jahr 2018 nicht erfüllt. Wörtlich: "Die durch die anhaltenden Diskussionen gegen den Diesel ausgelöste Verunsicherung spiegelt sich im Pkw-Markt wider."

Die Dezember-Bilanz zeige indes Rot für gebrauchte Benziner und Diesel. Um neun Prozent seien die Benziner auf 31.896 Umschreibungen gesunken. Der Diesel habe zweistellig auf 18.250 (Vorjahr: 21.591) verloren. Das Monatsergebnis werde durch 57 (Vorjahr: 41) Elektro- und 330 (Vorjahr: 217) Hybrid-Pkw sowie 691 (Vorjahr: 838) gasbetriebene Gebrauchtwagen komplettiert.

Die Jahresbilanz weise mit minus 21,5 Prozent ein leicht gesunkenes Kaufinteresse für gebrauchte Benziner aus. Dies seien 274.133 Halterwechsel. Verluste von 3,9 Prozent auf 274.133 Diesel-Besitzumschreibungen stünden in der KBA-Länderstatistik. Mit 657 (Vorjahr: 539) Besitzumschreibungen sei der Elektro-Pkw unverändert ein Nischenprodukt im Autojahr 2018.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %