• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Zwei bis vier Beine mit Antrieb

motorradshow3Oldenburg. Alles nur Show – und was für eine! Schließlich werden nicht nur motorisierte Gefährte gruppiert, in fünf Hallen auf etwa 8.000 Quadratmetern gibt es Bikerkultur hautnah, so weit das Auge reicht. Die Motorrad-Show ist eben nicht nur eine Verkaufs- und Informationsausstellung, sondern die Art von Erlebnismesse, welche Motorradfans seit 15 Jahren begeistert: fabrikneue Modelle der renommierten Hersteller, Motorräder vom Straßenkämpfer bis zur Reisemaschine, Umbauten par excellence, betagte Originalgeschosse, die nicht nur Nostalgiker anrühren, liebevolle Präsentationen, die lange gesuchten Ersatzteile und Werkzeuge sowie Bekleidung und Accessoires. Ein nochmals erweitertes Reiseangebot lädt u.a. ein zu Bikerhotels im Sauerland und speziellen Ausflügen in den Ferienpark. Und um dem Begriff „Show“ im Namen vollends gerecht zu werden, treten diesmal Oldtimer, Motocross- wie Speedwaymaschinen als auch frisierte Roller in unmittelbare Aktion. Stuntman Mike Auffenberg wird zudem wieder Zwei-, Drei- und Vierräder rotieren lassen.

Kurz vor Veranstaltungsbeginn haben die Bayerischen Motoren Werke ihr Aufgebot für die Messe bekannt gegeben. Neben dem Roadster F 800 R , dem Sporttourer F 800 ST und dem Superbike S 1000 RR präsentieren die Münchener mit der R 1200 RT Touring erster Klasse für fern reisende Zweizylinderfans. Ganz frisch u.a. außerdem dabei: Der drehmomentstarke Einzylinder G 650 GS sowie die größte Reisemaschine K 1600 GT /GTL mit Sechszylinder-Reihenmotor. Hinzu gesellt sich noch das schmucke Sondermodell R 1200 GS Triple Black des Topsellers in einer neuen, nahezu komplett schwarzen Farbgebung. Die Amerikaner von Harley Davidson warten auf mit einer Weiterentwicklung im sportiven Cruisen, die XR 1200 X hat nun eine voll einstellbare Gabel erhalten. Gleich daneben werden der Sportster 883 Superlow und der neue Chopper Dyna Wide Glide stehen, und mit der Electra Glide Classic sowie der Softail Deluxe kehren zusätzlich zwei Klassiker in das Modellprogramm der Kultmarke zurück. Umbauten der Reihe Softail und Dyna werden ebenso zu bestaunen sein.

 

Etwas mehr Platz zum Parken brauchen die Dreibeiner, die natürlich auf der Motorrad-Show nicht fehlen dürfen. Das brandheiße Boom-Trike Mustang ST1 Thunderbird ist über 100 PS stark und besitzt sogar eine Anhängerkupplung. Aus dem Hause Boom werden auch die anderen Serien (Vario, Muscle und Fighter) vor Ort sein, erstmals allerdings die Moto Trikes, deren vorderer Basis-Teil einem handelsüblichen Motorrad gleicht und aus den Ställen Suzuki und Honda kommt.

Von den edlen Feuerstühlen einmal abgesehen, gibt es auch in diesem Messejahr wieder zahlreiche Besonderheiten. So sind z.B. zum zweiten Mal die sozial engagierten Bibel-Biker mit von der Partie. Aber alles andere als lammfromm geht es zu, wenn sie sich in der Halle treffen, um mit Erfahrungsberichten und in Glaubensfragen Rede und Antwort stehen. Gerne geben Sie Interessierten auch die eigene Biker-Bibel in die Hand.

Außergewöhnlich ist zudem das Showprogramm, das neben den beliebten Stunts diesmal auch stimmungsvoll hüpfende Autos zu bieten hat. Lowrider, Jumpcar oder Low Low bezeichnet man diese Limousinen, Hydraulik- oder Pneumatikpumpen lassen die Karosserie an den Vorderrädern in die Luft springen (Lowrider Hopping). Sie werden sich fühlen wie in einem Hip Hop-Video. An anderer Stelle präsentieren in einer speziellen Speedway-Sonderschau die Bahnsportfreunde Ammerland mit Veranstaltern aus der Region verschiedene Sondermodelle. So ist sowohl eine Eisspeedwaymaschine als auch das historische Langbahnmotorrad von Ex-Weltmeister Kelvin Tatum zu begutachten. Ganz exklusiv wird ebenso das neue Gespann von Karl Keil und Berit Tralau (Deutsche Vizemeister 2010) für die Saison 2011 vorgestellt, ein Eigenbau der Extraklasse.

„Marke Eigenbau“ ist dann auch das Stichwort in der Scooter Custom Show, in der von einer fachkundigen Jury zu bewerten ist, bei welchem Roller wohl selbst der hartgesottenste Motorradfreak große Augen machen wird. In 9 Kategorien (u.a. bester Rennlook, verrücktester Umbau) wird private Eigeninitiative mit entsprechendem Pokal belohnt werden. Wie passend –kurz vor der Oscar-Verleihung im Februar.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %