Baustoff für wohngesunde Räume

lebensraumRegion. Häuser werden heute besonders energieeffizient gebaut, ihre Hülle ist oftmals nahezu luftdicht. So bleibt behagliche Wärme im Haus. Darüber hinaus sind Baustoffe wie Mauerziegel aus dem Naturmaterial Ton eine sichere Basis für gesundes Wohnen. Die natürlichen Bestandteile des Ziegels werden mit Wasser gemischt, getrocknet und bei Temperaturen von rund 1.000 Grad Celsius gebrannt. Der Einsatz von Flammschutzmitteln, Folien, Kunststoffen oder Weichmachern, deren Ausdünstungen Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen können, ist dabei nicht notwendig. Nach europäischen Standards durchgeführte Messungen bestätigen die Schadstoffarmut sowohl von ungefüllten als auch verfüllten Mauerziegeln. Davon profitieren alle Bewohner eines Ziegelhauses, besonders Allergiker, aber auch Kleinkinder und ältere Menschen, deren Immunsysteme sensibler reagieren.

Mit ihrer Wärmespeicherfähigkeit und dem ausgleichenden Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit schaffen Ziegelwände ein angenehmes Raumklima. Unzählige kleine Luftporen im Ton nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie bei trockenerer Raumluft wieder ab. Dank ihrer großen Masse puffern Ziegel Temperaturen sehr gut. Das hält im Winter die Wärme im Haus, im Sommer die Hitze draußen. So kann ein Ziegelhaus jährlich sechs bis zehn Prozent Heizenergie sparen, ein Häuserleben lang.

In Kombination mit moderner Haustechnik meistert ein Ziegelhaus alle Anforderungen, die heute an energiesparendes und wohngesundes Bauen gestellt werden - und das ohne zusätzliche Dämmschicht, dafür aber mit lebenslanger Wohlfühlgarantie. Wer sich zum Start der Bausaison über das Bauen mit Ziegeln informieren will, findet auf www.lebensraum-ziegel.de umfangreiche Informationen zu Ziegelherstellern, ziegelaffinen Architekten und Bauunternehmen sowie zahlreiche Beispielhäuser.