• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
bitburger

Ein festliches Essen mit Kollegen und Freunden

Region. Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die gemütlichste Zeit des Jahres. Und so gehört es für viele einfach dazu, in großer und fröhlicher Runde gemeinsam auszugehen - sei es im Kreis der Kollegen, mit Bekannten aus dem Verein oder mit den besten Freunden. Ein festliches Abendessen ist die beste Gelegenheit, das etwas Revue passieren zu lassen und zugleich neue Pläne zu schmieden. Wer diesen Abend besonders genießen möchte, sollte allerdings rechtzeitig einen Tisch reservieren. Erfahrungsgemäß sind die beliebtesten Restaurants der Region oft frühzeitig ausgebucht.

 

Richtige Ernährung verhindert, dass mit den Jahren die Kilos kommen

ernhrung

Region. Es ist wie verhext: Man isst nicht mehr als früher, aber trotzdem zeigt die Waage ab Mitte 40 jedes Jahr ein paar Pfunde mehr an. Ein Phänomen, das Frauen besonders hart trifft, denn bei ihnen schlägt der im Alter sinkende Energiebedarf des Körpers nicht nur gewichtsmäßig zu Buche. Auch die Figur verändert sich durch die hormonelle Umstellung - von einer Birnenform zu einer unerwünschten Apfelproportion. Vor der Menopause sorgen die Östrogene dafür, dass Fettpölsterchen sich eher an Po und Hüften ansiedeln und die typisch weiblichen Rundungen formen. Geht in den Wechseljahren die Östrogenproduktion zurück, wird verstärkt ungesundes Bauchfett gebildet, die Taille schwindet zusehends. Das ist nicht nur optisch weniger schön, sondern begünstigt auch Stoffwechselerkrankungen wie etwa Diabetes mellitus.

Um diese Entwicklung zu bremsen, sollten Frauen ab Mitte 40 mehr auf ihre Ernährung achten. Experten empfehlen, nur dreimal am Tag zu essen, Zwischenmahlzeiten wegzulassen und abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. So wird vor dem Schlafen kein Insulin ausgeschüttet, Fett kann über Nacht schmelzen. Dies ist insbesondere wichtig, wenn nach sorgfältiger Abwägung von Nutzen und Risiken eine Hormontherapie eingesetzt werden soll. Übergewichtige Frauen sind dabei - ebenso wie Raucherinnen und Frauen mit Durchblutungsstörungen - stärker durch eine erhöhte Thromboseneigung gefährdet. Unter www.hormontherapie-wechseljahre.de gibt es mehr Informationen.

Für ein gepflegtes Bier kommt es auf die richtige Zapftechnik an

kneipe

Region. Vorurteile halten sich bekanntlich besonders hartnäckig. Dies gilt auch für die altbekannte Weisheit, dass ein gut gezapftes Bier sieben Minuten benötige. Erfahrene Genießer und Gastwirte dagegen wissen, dass ein perfektes Pils spätestens nach drei Minuten beim Gast sein muss. Der Grund: Nur dann ist es wirklich frisch und hat genügend Kohlensäure. Neben der Zeit sind für den frischen Biergenuss indes auch der Zustand der Zapfanlage und die Temperatur entscheidend: Diese sollte bei rund fünf Grad liegen. "Wenn ein Gastwirt diese Dinge beherzigt, zeigt er damit, dass er sein Handwerk versteht", sagt etwa der Gastronomieexperte Friedemann Neukirch von Bitburger.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %