• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
spargel

Zu Ostern ausreichend heimischer Spargel im Angebot

Oldenburg. Den Anfang machten bereits vor einigen Wochen die feinen, weißen Stangen von einzelnen beheizten Feldern. In diesen Tagen nun beginnt die Spargelernte in ganz Niedersachsen. Den aktuellen Wetterprognosen zufolge werden die Erntemengen relativ schnell zunehmen, berichtet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Zu Ostern stehe überall ausreichend Spargel zur Verfügung. Die Kammer rechnet dieses Jahr landesweit mit guten Erträgen.

 

Heimische Äpfel im Frischeschlaf

apfel

Oldenburg/Jork. Die zurückliegende Apfelernte ist schon lange Vergangenheit, aber immer noch gibt es Früchte aus deutschen Landen zu kaufen, die wie frisch gepflückt voller Saft und Kraft sind. Dieses knackig-vitaminreiche Obst kommt aus sogenannten CA-Lagern, in denen es den Winter „im Tiefschlaf“ verbracht hat. CA steht dabei für „controlled atmosphere“ (kontrollierte Atmosphäre), erläutert die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in einer Pressemitteilung.

Frische Gin-Cocktails sorgen für geschmackliche Abwechslung

duke

Region. Lange Zeit war er bestenfalls noch in der klassischen Kombination mit Tonic Water gefragt, doch jetzt feiert ein Klassiker unter den Spirituosen sein glänzendes Comeback: Gin erobert im Sturm die Herzen der Cocktail-Fans. Aromen von ausgewählten Kräutern und weiteren, oft geheimen Zutaten machen jeden Gin zu einem Unikat. Das gilt vor allem für die handwerklich produzierten Spezialitäten, die in immer mehr Regionen Deutschlands produziert werden. Abwechslung ist somit Trumpf - erst recht in Kombination mit weiteren Zutaten im Cocktailshaker, die aus dem Hochprozentigen mal einen fruchtigen, mal einen würzigen Genuss machen. Hier gibt es drei Tipps für Gin-Cocktails, mit denen man seine Gäste überraschen kann. Weitere Rezeptvorschläge findet man beispielsweise unter https://theduke-gin.de.

Rezepttipp für ein Mixgetränk auf der Basis von Limotee

cocktails

Region. Ein Cocktailabend ist in der dunklen Jahreszeit eine schöne Möglichkeit, Zeit mit Freunden oder Familie zu verbringen. Klassische Mixgetränke wie Mojito oder Caipirinha sind bei der Bewirtung eine sichere Bank - oft freuen sich Cocktailfans aber auch über neue Kreationen wie beispielsweise ein fruchtig-herbes Getränk mit Limotee. Limotee vereint die Elemente von hausgemachter Limonade und Eistee. Pur getrunken, perlt er auf der Zunge. "Gloria Limotee" beispielsweise erhält seine Süße durch die Verarbeitung von Honig. Dadurch ist Industriezucker hier nicht notwendig. Weitere Inhaltsstoffe sind Wasser, Limettensaft und verschiedene Teeauszüge - alles in Bio-Qualität. Je nach Geschmacksrichtung kommen unterschiedliche Auszüge ins Glas.

„Kinder müssen wissen, dass unsere Nahrung aus dem Boden kommt!“

sarah wiener

Berlin. Wer in Berlin bei Sarah Wiener zu Gast sein will, hat die Auswahl zwischen vier Etablissements der Fernseh-Köchin: Das „Speisezimmer“, „Mutter und Schraube“, „Sarah Wiener im Hamburger Bahnhof“ und das Bistro „Sarah Wiener in der Akademie der Künste“. Wie die gebürtige Österreicherin kürzlich klagte, seien ihrer Ansicht nach Kochen und Ernährung komplizierter geworden: „Ich habe ja vor 30 Jahren angefangen zu kochen. Da gab es keinen Extrawunsch, die Leute haben gegessen, was man angeboten hat“, sagte die 54-Jährige dem Radiosender Hit Radio FFH. „Heute kochst du bei jedem Buffet, Catering, bei jeder Veranstaltung acht verschiedene Speisen.“ Neben der Gastronomie setzt sich Wiener für gesunde Ernährung ein. Mit ihrer „Sarah-Wiener-Stiftung“ will sie Kindern natürliche Lebensmittel näher bringen und benachteiligten Kindern helfen. Dafür entwickelte die Köchin das Computerspiel „Das große Sarah Wiener Kochspiel“ und zeigt in zahlreichen Videos im Internet, wie man die Kleinen fürs Kochen begeistert. Immer wieder ruft sie Verbraucher dazu auf, nicht gedankenlos zu konsumieren, sondern Ernährungstrends und Lebensmittel kritisch zu hinterfragen. „Es kann doch nicht angehen, dass weite Teile der Bevölkerung zucker- oder süßstoffhaltiges, gefärbtes und aromatisiertes Wasser trinken und stark verarbeitete Nahrung essen, nur weil es billiger ist als gesunde Alternativen“, so Wiener. Der Schlüssel zu gesunder Ernährung sei, selber zu Kochen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %