• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
daniel bruehl

Daniel Brühl: Erste Hauptrolle in TV-Serie

Berlin. Daniel Brühl spielte bereits als Nebendarsteller in großen Hollywood-Produktionen mit wie „The First Avenger: Civil War“, „Die Frau in Gold“ und „Inglourious Basterds“. 2003 gelang dem Schauspieler mit „Good Bye, Lenin“ der Durchbruch – danach stand er neben Brad Pitt und Emma Watson vor der Kamera. Nun wird Brühl endlich eine Hauptrolle übernehmen: Er spielt den Kriminalpsychologen Dr. Laszlo Kreizler in der Serie „The Alienist“. Der Psychothriller mit dem deutschen Titel „Die Einkreisung“ dreht sich um einen Serienmörder in New York um 1900. Der deutsche Filmstar werde an der Seite des britischen Schauspielers Luke Evans zu sehen sein, gab das US-Medienunternehmen Turner bekannt. Unter der Regie des Belgiers Jakob Verbruggen sollen die Dreharbeiten zu der TV-Serie des Senders TNT Anfang 2017 in Budapest beginnen.

 

Moritz Bleibtreu ist in fast allen Film-Genres zuhause

moritz bleibtreu

Hamburg. Mit Filmen wie „Stadtgespräch“ und „Knockin’ On Heaven’s Door“ wurde Moritz Bleibtreu zum Star, und seit „Lola rennt“ sieht man ihn vermehrt in internationalen Produktionen wie in Steven Spielbergs „München“ oder neben Brad Pitt in „War World Z“. Letztes Jahr drehte er die Fortsetzung der Kiffer-Komödie „Lammbock“. Große Teile davon wurden im unterfränkischen Würzburg, der Heimat des Regisseurs Christian Zübert, gedreht. Ins Kino kommt der Kult-Film im Frühjahr 2017. Auch vor der Märchenverfilmung „Das kalte Herz“ schreckte der 45-Jährige nicht zurück, obwohl das Genre nicht seinen Geschmack treffe, wie er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ erklärte: „Ich halte nicht so viel von Märchen.

Harrison Ford dreht Indiana Jones 5 - Millennium Falcon bricht ihm das Bein

harrison ford

London. Welches große Glück Harrison Ford bei seinem Unfall im Juni 2014 hatte, dürfte dem Hollywoodstar erst jetzt allmählich dämmern. Der Vorfall ereignete sich in den Pinewood Studios nahe London, wo sich am Set die hydraulische Metalltüre des Raumschiffs „Millennium Falcon“ urplötzlich schloss und den heute 74-Jährigen erfasste und zu Boden warf. Ford brach sich dabei das Bein – die Sache kam vor Gericht. Wie nun bekannt wurde, muss die Firma Foodles Production wegen Verstoß gegen Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen 1,6 Millionen Britische Pfund an den Schauspieler zahlen. „Wäre Mr. Ford oder eine andere Person von der Türe am Kopf getroffen worden, als sie sich schloss, hätte es leicht tödlich enden können“, begründete Richter Francis Sheridan das Urteil.

Tom Cruise nahm sich in Berlin extra viel Zeit für Autogramme

tom cruise

Berlin. Während der Europapremiere von „Jack Reacher 2: Kein Weg zurück“ turtelte Tom Cruise eifrig mit der entzückenden Cobie Smulders auf dem roten Teppich: Während einer zärtlichen Begrüßung legte die Ex-„How I Met Your Mother“-Darstellerin ihre Hände sanft an den Kopf des Hollywoodstars, später wurden die beiden sogar Händchen haltend abgelichtet. Zunächst überschlugen sich die Spekulationen um eine mögliche Liebelei, doch Cobie ist seit 2012 mit dem Comedian Taran Killiam verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder. Doch auch ohne neue Liebe erfreute Dauer-Single Cruise die Herzen seiner Fans:

Iris Berben erhält eine Auszeichnung nach der anderen

iris berben

Berlin. Der „Boulevard der Stars“ in Berlin ist das deutsche Äquivalent zum „Walk of  Fame“ in Hollywood. 101 Sterne blinken dort auf dem Mittelstreifen der Potsdamer Straße. Vier neue kamen kürzlich hinzu – für Matthias Schweighöfer, Helge Schneider, den Produzenten Karl Heinz Willschrei († 2003) und Iris Berben. „Diese Auszeichnung finde ich besonders schön und wichtig. Berlin ist für mich eine Filmstadt. Dass man so einen Boulevard hat und die Menschen aus dieser Branche damit ehrt, bedeutet ja auch, dass wir einfach immer Menschen haben, die darüber ins Gespräch kommen“, äußerte sich Iris Berben gegenüber „B.Z.“.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %