• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Hape Kerkeling: Hände waschen! Hintern auch!

hape kerkelingKapstadt. Mit 50 Jahren verabschiedete sich Hape Kerkeling 2014 von der Showbühne. Ab und zu steht der Entertainer jedoch noch vor der Kamera: Zuletzt für Verfilmungen wie „Ich bin dann mal weg“ oder „Der Junge muss an die frische Luft“. Und Ende des letzten Jahres drehte der 55-Jährige gemeinsam mit Bully Herbig den Kinofilm: „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“. Regie führte Joseph Vilsmaier, der im Februar verstarb. Nach eigenen Angaben hatte Kerkeling „selten so viel Freude bei einem Filmdreh“, wie bei dieser Produktion. „Mit Joseph Vilsmaier drehen zu dürfen, war ein Geschenk. Er war bei der konkreten Arbeit ein schweigsamer Regisseur und hat nach einer Szene kaum mal etwas gesagt. Aber geschaut hat er! Je nachdem, wie er geschaut hat, wusste man, ob ihm eine Szene gefallen hat oder nicht. Auch mit Bully zu drehen, hat unglaublich viel Freude gemacht. Er ist gescheit, freundlich und hundsbegabt“, schwärmte der TV-Star. Furore machte auch ein Video-Clip den der Künstler aus Südafrika in Umlauf brachte.

„Hier sind mein Mann, meine Schwiegermutter und ich quasi gestrandet. Das sage ich, ohne zu jammern. Wir sind gesund. Mehr kann man nicht wollen“, erklärte der Hape in einem Telefon-Interview mit der „Gala“. Dort hörte er im Radio, dass jeder Corona-Infizierte bei Nichteinhaltung der sozialen Distanzierung für die Infektion von 4000 Menschen verantwortlich ist. „Ich war so geschockt, dass ich - ohne groß darüber nachzudenken - dieses Video aufgenommen habe. Das war spontan“, so der Berufsspaßvogel. „Sich jetzt nicht an die Regeln zu halten, wäre pure Idiotie. Und ich bin zwar ein Freigeist, aber kein Idiot. Ich bin Rheinländer. Wir sagen: Et hätt noch emmer joot jejange!“. Während seines „Stubenarrests“ in Südafrika schreibt Hape übrigens an einem neuen Buch – und lernt viel über Menschen. Kerkelings Resümee: „Diese unfassbar dummen Verschwörungstheorien, die derzeit global kursieren, sind fast genauso schlimm wie das Virus. Das reicht von - Ist ja nur 'ne aufgebauschte Grippewelle - bis hin zu - Deutschland wird jetzt ein autokratischer Polizeistaat! Aber mehrheitlich zeigen die Menschen das, was sie am besten können: menschlich sein. Generell gilt: Hände waschen! Hintern auch! Und ansonsten freut sich der Junge bald mal auf frische Luft.“

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %