• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
xmas mann

Meinen Baum schlage ich selbst

Region. Zu Weihnachten sind die Bundesbürger traditionsbewusst. Ein Fest ohne Baum? Das ist für die allermeisten unvorstellbar. Immerhin 29,8 Millionen Weihnachtsbäume wurden 2018 verkauft, berichtet der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie. Farbenfroh und mit Lichtern geschmückt, sorgen vor allem die beliebten Nordmanntannen in den eigenen vier Wänden für die stimmungsvolle weihnachtliche Atmosphäre. Regionalität und Nachhaltigkeit sind vielen auch beim Weihnachtsbaum wichtig: Statt das grüne Schmuckstück einfach bei einem der zahlreichen Händler zu kaufen, ist hier das Selberschlagen beim Erzeuger das Mittel der Wahl. Viele Forstbetriebe machen daraus ein Ereignis für die ganze Familie - Bratwurst, Glühwein und Kinderpunsch inklusive. Mit dem geeigneten Werkzeug und Tipps zur richtigen Handhabung gelingt das Baumschlagen sicher und unkompliziert.

 

Mit Absinth und Burlesque zurück in die 20er

la rebelion

Bremen. Das wird die Party des Jahres. Das Show-Ereignis „La Rebelión“findet am 20. September 2019 bereits zum sechsten Mal statt. Gastgeber Phil Porter lädt in die Kuppel des altehrwürdigen Dorint Park Hotels in Bremen ein. Rund 200 Gäste werden erwartet, die sich unter dem Motto „Maskenball“ als Diven und Dandys geben. Die 20er Jahre stehen dabei im Vordergrund und natürlich auch alles, was dazu gehört. So werden Burlesque-Tänzerinnen auftreten, es wird passende Live-Musik geben, und in einer Game-Show können Preise gewonnen werden, die vielleicht sehr überraschend kommen. Champagner und Absinth dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Alles zusammen ergibt eine prickelnde Zeitreise, die auf einer „normalen“ Party so nicht erlebt werden kann.

WhatsApp für alle

telefonieren

Region. Das Verschicken kurzer Text- oder Sprachnachrichten über einen Messaging-Dienst ist mittlerweile zum festen Bestandteil privater Kommunikation geworden. Doch nicht nur Schüler und junge Erwachsene verbinden sich beispielsweise über WhatsApp, um Nachrichten auszutauschen, sich zu verabreden oder Fotos zu versenden. Auch 85 Prozent der über 65-jährigen Smartphone-Nutzer chatten über solche Messenger-Dienste. Dies ergab die Seniorenstudie "Smart im Alltag", für die 1.000 Bundesbürger über 65 Jahren befragt wurden.

Abschlussveranstaltung des Rad-Events „Runde Sache 2019“

Moorseer Mhle

Wesermarsch. Zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich rund 70 Teilnehmer in Elsfleth an der Kaje, um bei warmen Temperaturen gemeinsam durch Elsfleth, Berne und Lemwerder zu radeln. Nun geht es zur Abschlussveranstaltung des Rad-Events „Runde Sache 2019“ durch den Norden der Wesermarsch. Getreu dem Thema „Mit Rückenwind und Mühlengeflüster“ startet die dritte Tour der Runden Sache an der Seefelder Mühle, welche ein überregional bekanntes Kultur- und Veranstaltungszentrum in Stadland ist. Um 11 Uhr geht es von dort aus direkt am Wasser des Jadebusens Richtung Stollhamm. Hier wird der erste Stopp eingelegt und die Radler haben die Möglichkeit, bei einer kurzen Pause, nähere Informationen über die dortigen Windkrafträder zu erhalten. Nach dem Halt geht es weiter auf dem alten Bahndamm nach Nordenham. Von dort aus fahren die Radler direkt auf die über 150 Jahre alte Moorseer Mühle zu, die noch eine voll funktionsfähige Mühlenmaschinerie besitzt. An der Moorseer Mühle wird es für die Teilnehmer einen kleinen Snack zur Stärkung geben. Anschließend fahren die Teilnehmer über Esenshamm und dem Mittenfelder Weg über Morgenland zurück zum Startpunkt der Seefelder Mühle, wo sie ca. gegen 15 Uhr eintreffen werden. Hier ist die Tour aber keineswegs zu Ende. Bei Kaffee und Kuchen wird die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Rad-Events ausgeklungen. Zudem werden die Gewinner der Verlosung bekannt gegeben. Jeder, der bei einer oder mehreren Touren der „Runden Sache 2019“ teilgenommen hat, hat die Chance auf einen von drei tollen Gewinnen. Dafür können die Teilnehmer eine Postkarte der Runden Sache ausfüllen und so an der Verlosung teilnehmen. Der Gewinner des ersten Preises kann sich über eine Heißluftballonfahrt über die Wesermarsch freuen. Als zweiten und dritten Preis gibt es einen Segelflug und hochwertige Radtaschen zu gewinnen.

Romantisch wandern und genussvoll einkehren

treuchtlingen1

Treuchtlingen. Romantische Landschaften durchstreifen, historische Sehenswürdigkeiten erkunden und sich mit kulinarischen Schmankerln aus der Region stärken: Wanderungen im oberen Altmühltal versprechen viele genussvolle Erlebnisse. Durch die abwechslungsreiche Natur aus eindrucksvollen Felsformationen und sonnigen Wacholderwiesen führt beispielsweise der Altmühl-Panoramaweg, vorbei an Zeugnissen römischer und keltischer Geschichte. Auch der 520 Kilometer lange "Frankenweg", der sechs fränkische Feriengebiete verbindet, passiert die malerischen Jurahöhen mit ihren harten Riffgesteinen und Karsthöhlen. Als Ausgangspunkt oder Etappenziel für Touren auf dem Altmühl-Panoramaweg oder dem Frankenweg bietet sich die Thermenstadt Treuchtlingen an. Bei einem Besuch in der "Altmühltherme" kann der Wandertag entspannt ausklingen. Neben den großen Fernwanderwegen gibt es in Stadtnähe auch acht Rundwanderwege, die unter www.tourismus-treuchtlingen.de näher beschrieben werden. Sie führen zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und lassen sich gut mit der Einkehr in ein gemütliches fränkisches Gasthaus oder in einen Biergarten verbinden. Dazu gehören unter anderem diese Touren:

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %