• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
Moorseer Mhle

Abschlussveranstaltung des Rad-Events „Runde Sache 2019“

Wesermarsch. Zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich rund 70 Teilnehmer in Elsfleth an der Kaje, um bei warmen Temperaturen gemeinsam durch Elsfleth, Berne und Lemwerder zu radeln. Nun geht es zur Abschlussveranstaltung des Rad-Events „Runde Sache 2019“ durch den Norden der Wesermarsch. Getreu dem Thema „Mit Rückenwind und Mühlengeflüster“ startet die dritte Tour der Runden Sache an der Seefelder Mühle, welche ein überregional bekanntes Kultur- und Veranstaltungszentrum in Stadland ist. Um 11 Uhr geht es von dort aus direkt am Wasser des Jadebusens Richtung Stollhamm. Hier wird der erste Stopp eingelegt und die Radler haben die Möglichkeit, bei einer kurzen Pause, nähere Informationen über die dortigen Windkrafträder zu erhalten. Nach dem Halt geht es weiter auf dem alten Bahndamm nach Nordenham. Von dort aus fahren die Radler direkt auf die über 150 Jahre alte Moorseer Mühle zu, die noch eine voll funktionsfähige Mühlenmaschinerie besitzt. An der Moorseer Mühle wird es für die Teilnehmer einen kleinen Snack zur Stärkung geben. Anschließend fahren die Teilnehmer über Esenshamm und dem Mittenfelder Weg über Morgenland zurück zum Startpunkt der Seefelder Mühle, wo sie ca. gegen 15 Uhr eintreffen werden. Hier ist die Tour aber keineswegs zu Ende. Bei Kaffee und Kuchen wird die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Rad-Events ausgeklungen. Zudem werden die Gewinner der Verlosung bekannt gegeben. Jeder, der bei einer oder mehreren Touren der „Runden Sache 2019“ teilgenommen hat, hat die Chance auf einen von drei tollen Gewinnen. Dafür können die Teilnehmer eine Postkarte der Runden Sache ausfüllen und so an der Verlosung teilnehmen. Der Gewinner des ersten Preises kann sich über eine Heißluftballonfahrt über die Wesermarsch freuen. Als zweiten und dritten Preis gibt es einen Segelflug und hochwertige Radtaschen zu gewinnen.

 

Romantisch wandern und genussvoll einkehren

treuchtlingen1

Treuchtlingen. Romantische Landschaften durchstreifen, historische Sehenswürdigkeiten erkunden und sich mit kulinarischen Schmankerln aus der Region stärken: Wanderungen im oberen Altmühltal versprechen viele genussvolle Erlebnisse. Durch die abwechslungsreiche Natur aus eindrucksvollen Felsformationen und sonnigen Wacholderwiesen führt beispielsweise der Altmühl-Panoramaweg, vorbei an Zeugnissen römischer und keltischer Geschichte. Auch der 520 Kilometer lange "Frankenweg", der sechs fränkische Feriengebiete verbindet, passiert die malerischen Jurahöhen mit ihren harten Riffgesteinen und Karsthöhlen. Als Ausgangspunkt oder Etappenziel für Touren auf dem Altmühl-Panoramaweg oder dem Frankenweg bietet sich die Thermenstadt Treuchtlingen an. Bei einem Besuch in der "Altmühltherme" kann der Wandertag entspannt ausklingen. Neben den großen Fernwanderwegen gibt es in Stadtnähe auch acht Rundwanderwege, die unter www.tourismus-treuchtlingen.de näher beschrieben werden. Sie führen zu kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und lassen sich gut mit der Einkehr in ein gemütliches fränkisches Gasthaus oder in einen Biergarten verbinden. Dazu gehören unter anderem diese Touren:

Verlosung: Über 40 Attraktionen für Adrenalinjunkies im Heide Park

colossos2

Soltau. Das Heide Park Resort ist Norddeutschlands größtes Freizeitpark- und Kurzreiseabenteuer, mit über 40 Attraktionen und Shows für Adrenalinjunkies und Familien mit Kindern. Als Highlight in den Sommermonaten Juli und August hat das Heide Park Resort an drei Samstagen extralang und ohne Aufpreis geöffnet: Die XXL-Sommertage finden am 20. und 27. Juli sowie am 3. August jeweils bis 21 Uhr (Fahrgeschäfte bis 20 Uhr) statt. Insgesamt zehn Stunden Achterbahnfahren: Genügend Zeit für den Kampf der Giganten auf „Colossos“, Europas höchster und schnellster Holzachterbahn! Für Familien stehen entspannte Extrarunden durch „Drachenzähmen – Die Insel“ oder das „Peppa Pig Land“ an. Mehr Stunden – mehr Spaß!

Große Sommerverlosungsaktion - Gewinnen Sie Freikarten

roller coaster

Region. Es sind Sommerferien und wie in jedem Jahr bietet die Jade-Weser-Zeitung ihre große Sommerverlosung an. Zusammen mit einigen Freizeitanbietern in der Region werden Freikarten verlost. Ideal, denn die herrlichen Sommertage sind in diesem Jahr nicht zu heiß und ideal für einen Besuch in einer der Freizeitparks oder anderen Veranstaltungsorten. In den nächsten Tagen werden immer wieder Reportagen über verschiedene Freizeitangebote hier auftauchen, die mit einer Verlosung verbunden sind. Also wachsam sein und regelmässig auf www.jade-weser-zeitung.de vorbeischauen. Nur dann können die begehrten Karten gewonnen werden. Hauptpreis in diesem Jahr sind 1 x 2 Freikarten für den Heidepark Soltau. Alle Regeln und Aktionszeiträume können Sie in den jeweiligen Reportagen erfahren. Viel Glück und vor allem viel Spaß.

Ostfriesische Inseln und das Wangerland treten dem Heilbäderverband Niedersachsen bei

east frisia

Region. Die Weichen für eine gemeinsame Zukunft sind gestellt. Dem Vorstand des Heilbäderverbandes Niedersachsen e. V. ist es gelungen, die Ostfriesischen Inseln und das Wangerland nach über 19 Jahren in den Verband zurückzuholen. Die Mitgliedschaft der Ostfriesischen Inseln läuft seit dem 1. Juli über die in 2018 gegründete Dachorganisation Ostfriesische Inseln GmbH (OFI GmbH). „Wir haben es gemeinsam durch intensive Gespräche und überzeugende Inhalte geschafft, die Ostfriesischen Inseln und das Wangerland zu einer Rückkehr zu bewegen“, sagt Dr. Norbert Hemken, 1. Vorsitzender HBV Niedersachsen. „Ich freue mich über diese Entscheidung und sehe sehr positiv in eine gemeinsame Zukunft.“

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %