• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
rohre

Rohre, die stampfen

Region. Beim Musizieren mit den Stampfrohren unter der Leitung von Evelyne Wurm von der Musikschule Wesermarsch haben die Chormitglieder viel Spaß. Auch die rhythmisch schwierigeren Takte klappen erstaunlich gut und Frau Wurm stellt fest, dass dieser Chor rhythmisch besonders begabt ist. Doch was bringt denn nun einem neuen Chor das Spielen auf Stampfrohren?? Ganz einfach: Man lernt sich weiter kennen und kommt miteinander in Kontakt. Außerdem wird das Hören aufeinander geübt, das Rhythmusgefühl gestärkt und Mehrstimmigkeit geprobt. Evelyne Wurm probt im Chor mit den Tönen A,H,c,e das Stück „Stampf das Rohr“ von Ulrich Moritz mit Thema, Strophe, Solo-Thema und Break ein. Im Dezember wird der Chor mit diesem Arrangement und weiterer Chorliteratur bei einem kleinen Konzert zu hören sein.

 

Verlosung - Markt für Kunst und Handwerk in Oldenburg

kunsthandwerk

Oldenburg. Sobald es draußen kälter wird und der Winter langsam Einzug hält, wächst vielerorts die weihnachtliche Vorfreude. Die ersten Vorbereitungen für das Fest der Feste werden getroffen und draußen in den leuchtenden Gassen beginnt die eifrige Suche nach den passenden Geschenken für die Liebsten. Eine vielversprechende Adresse für Anregungen und Inspirationen bietet in diesem Jahr erstmals der Markt für Kunst und Handwerk in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg. Am 11. und 12. November 2017 öffnet sich dort mit dem Mekka für Selbstgemachtes und Selbstgeschaffenes ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte des Kunsthandwerkens. Geschützt vor Wind und Wetter finden sich regionale sowie weithergereiste Künstler und Schöpfer in den Weser-Ems-Hallen (Kongresshalle) in Oldenburg ein und offerieren ihre Werke. Stammaussteller der Region ebenso wie Beiträge, die zum ersten Mal in Oldenburg gastieren, bilden gemeinsam das gut sortierte Ausstellerfeld und schaffen die ideale Grundlage für das vorweihnachtliche Einkaufserlebnis.

Abschied im Wildpark Schwarze Berge von Wölfen

wolf

Rosengarten. Kürzlich hieß es im Wildpark Schwarze Berge „Abschied nehmen“. Von dem jüngsten Wolfsnachwuchs geht es für zwei Fähen auf eine knapp 500 km lange Reise, um im Wildpark Gangelt die Grundlage für ein neues Wolfsrudel zu bilden. Für die Fahrt kamen die beiden jungen Wölfinnen jeweils in eine eigene Transportbox, um anschließend von den Tierpflegern aus dem Wildpark Schwarze Berge mit dem Auto nach Gangelt gefahren zu werden. Die Boxen wurden speziell angefertigt, denn mittlerweile sind die fast halbjährigen Wolfsjungen zu stattlichen, langbeinigen Youngstern herangewachsen.

Verlosung - Hochzeitsmesse startet in Oldenburg

hochzeitsmesse

Oldenburg. Liebe mal zwei heißt es in diesem Jahr in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg. Denn mit der Hochzeitsmesse öffnet die wunderbare Welt für Verliebte am 14. und 15. Oktober 2017 von 10 bis 18 Uhr erneut ihre Pforten und präsentiert die neusten Trends der Hochzeitsbranche. Der neue Zeitpunkt ist klug gewählt. „Es ist ganz einfach: Durch den neuen Termin im Herbst möchten wir unseren Paaren mehr Zeit für eine noch entspanntere Vorbereitung schenken. Denn die Hochzeitssaison beginnt traditionell im Mai - und eine unvergessliche Hochzeit erfordert mindestens ein halbes Jahr Vorbereitungszeit“, erklärt Sonja Hobbie, Geschäftsbereichsleiterin Messen und gleichzeitig auch Projektleiterin der Veranstaltung, die Verlegung des Messetermins. Die Jade-Weser-Zeitung verlost für die Hochzeitsmesse Oldenburg wieder 5x2 Freikarten. Schreiben Sie uns bis zum 11. Oktober 2017 eine eMail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit dem Stichwort "Hochzeitsmesse" und vergessen Sie Ihre vollständige Anschrift nicht. 

Naturschauspiel im Wildpark Schwarze Berge

rothirsch

Rosengarten. Jedes Jahr im Herbst ertönt das tiefe Röhren der Hirsche im Rotwildtal. Jetzt zählt nur noch eins: die Fortpflanzung! Mit rasant angestiegenem Testosteronspiegel macht sich der König der Wälder bereit, um mit den Konkurrenten um die Gunst der weiblichen Tiere im Rudel zu kämpfen…Im Wildpark Schwarze Berge kann seit Mitte September eindrucksvoll miterlebt werden, wie das Rotwild bei imposanten „Röhr-Duellen“ und Kämpfen zeigt, wer der stattlichste Platzhirsch im gesamten Tal ist.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %