• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Friesische Wehde

Spiel und Bewegung im Mehrgenerationenhaus

Zetel. Das erste Lebensjahr ihres Kindes ist für die Eltern besonders spannend, weil es jeden Tag etwas Neues lernt, erkennt und begreift. Das Kind entwickelt sich so schnell wie sonst nie mehr im Leben. Bei mehreren neuen Kursen nach dem DELFI-Konzept für Babys im Alter ab 2 Monaten werden die wachsenden Fähigkeiten der Kinder auf spielerische Weise gefördert. Unter der Leitung der Physiotherapeutin Wiebke Gertje gibt es dem Entwicklungsstand der Babys entsprechende Bewegungs- und Wahrnehmungsanregungen, Halte- und Tragegriffe sowie Finger- und Berührungsspiele und Lieder.

 

Essen und Trinken für Babys und Kleinkinder

Büppel. Was kommt nach der Milch? Wann gibt es den ersten Brei? Was ist besser: Gläschen oder selbst gekocht? Wie viel sollen Babys trinken? Wie kann ich einer Allergie vorbeugen? Diese Fragen stellen sich alle Eltern, wenn Milch alleine für ihr Baby nicht mehr ausreicht. Um Antwort auf diese Fragen geht es bei einem Informationsabend Anfang April in Varel-Büppel. Die Dipl. Oecotrophologin Elke Diekmann klärt dann auch, welche Lebensmittel nach und nach den Speiseplan erweitern und wie sie am besten zubereitet werden. Start ist am Dienstag, den 9. April um 19 Uhr.

 
tanzen

Feuriger Flamenco zum Kulturfest

Zetel. Die Gemeinde Zetel möchte am 01. Juni  2013, 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr passend zum Thema „Land der Entdeckungen“, Gäste eine Entdeckungsreise mitnehmen. Das Fest „Kulturschatz Ost-Friesland“ - „Eine kulturelle Entdeckungsreise im eigenen Land“ spürt den Einflüssen der uns vertraut erscheinenden eigenen Kultur durch einen Austausch mit fremden Kulturen nach. An verschiedenen Ständen vor dem Hankenhof Zetel wird der Schatz dieser kulturellen Bereicherung durch Vertreibung, Zuwanderung oder Partnerschaft durch ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Informationen sichtbar - von russischer Soljanka  bis holländischen Käse, vom englischen Tee bis deutschen Bier.  Ganz nebenbei können Gäste and den Ständen wissenswertes über die Menschen und ihre Herkunftsländer erfahren.

 

Klangerlebnis in der mittelalterlichen St. Martins Kirche

Zetel. Die Stimme als Musikinstrument der Seele kann jedes Gefühl ausdrücken und hörbar machen. Töne und Singen haben eine heilsame Wirkung.  Die Atmung vertieft sich, die Resonanz der Töne versetzt Körper und Chakren in Schwingung.  Das ganze körperlich-seelische System erlebt Licht und Freude. Klang ist Ausdruck dessen, was ist und wirkt jenseits von Raum und Zeit im Hier und Jetzt.

 
Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %