• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Friesische Wehde

7.100 Euro für Jugendliche

grabstede karitasGrabstede. Rund 30.000 Euro hat die Wirtschaftliche Vereinigung der kleine Kreis anlässlich des Schlossabends im Dezember für karitative Zwecke gesammelt. 7.100 Euro haben jetzt AGV-Geschäftsführer Jürgen Lehmann und der Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung, Martin Steinbrecher an die Diakonie-Jugendhilfe Collstede übergeben. Das Geld wird verwendet, um die Außenanlagen der der heilpädagogischen Jungen-Wohngruppe neu zu gestalten. In der von Gruppenleiter Till Waschek liebevoll als Butschergruppe bezeichneten Einrichtung leben zur Zeit sieben Jungen im Alter zwischen 9 und 16 Jahren.

Sie brauchen Bewegungsraum und einen Ausgleich zur Schule. Denn die Jungen leben in einer Einrichtung der Jugendhilfe, weil schwierige Lebensumstände zu Hause das erfordern. Oft haben die Eltern um Unterstützung bei der Erziehung gebeten. Manchmal ist der Anstoß, Hilfe zu suchen, von der Schule gekommen. In der heilpädagogischen Jugendgruppe finden die Jungs einen geschützten Raum, in dem sie wachsen und ihre Lebenssituation sortieren können. Der Kontakt zur Herkunftsfamilie wird intensiv gepflegt, berichtet Einrichtungsleiter Jan Prassel. Wenn möglich ziehen die Jungen wieder zu ihren Eltern zurück. Bei den älteren Jugendlichen geht es aber meist um Verselbständigung. Denn mit 18 Jahren endet die Unterstützung durch die Jugendhilfe. Wer bis dahin einen Schulabschluss geschafft und selbständig genug ist, sein Leben in einer eigenen Wohnung zu organisieren, hat gute Perspektiven für die Zukunft, wissen die Pädagogen und Sozialarbeiter der Diakonie.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %