• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Friesische Wehde

"Wie wohnten die Menschen in der guten alten Zeit?

Steinhausen. Der Gesprächskreis für gesunde Ernährung und Lebensführung (GELB) hat am 21. Februar den Archäologen und ehemaligen Direktor des Niedersächsischen Instituts für historische Küstenforschung Wilhelmshaven, Prof. Dr. W. Haio Zimmermann, zu Gast. Thema sind die Rauchhäuser, in denen Mensch und Vieh gemeinsam im Rauch des offenen Feuers lebten. Schon die kurze Lebenserwartung der Menschen – im Durchschnitt oft nicht viel mehr als 30 Jahre – zeigt, dass die sogenannte gute alte Zeit für viele nicht sehr gut war. Erst vor nicht allzu langer Zeit verschwanden die letzten Rauchhäuser, in denen Mensch und Vieh im Rauch des Herdes lebten.


Prof. Zimmermann wird unter Einbeziehung von archäologischen Grabungsergebnissen sowie von Bild- und archivalischen Quellen das Wohnen von Mensch und Tier nachzeichnen.
So heißt es zum Beispiel in einem Ärzteprotokoll aus dem 19. Jahrhundert: „Das Reinlichste in der ganzen Haushaltung ist oft noch der Stall.“ Über sehr lange Zeit hinweg lebten Mensch und Vieh unter einem Dach. Möbel fanden sich meist nur in den Häusern der Oberschicht, während die Räume der meisten Menschen nur sehr sparsam möbliert waren.
Der Vortrag soll zeigen, wie unter Hinzuziehung von Forschungsergebnissen der verschiedensten Fächer ein Bild vom Wohnen in der „guten alten Zeit“ gezeichnet werden kann. GELB freut sich auf viele Besucher beim Vortrag in der Altdeutschen Diele in Bockhorn-Steinhausen, Landesstraße 11. Der Eintritt ist frei.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %