• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Faszination Afrika oder doch Frustration Afrika?

Jever. Ein kleines Team aus Umweltbeauftragten der Mitgliedskirchen der Norddeutschen Mission Bremen unter Leitung des aus Togo stammenden Projektleiters Dr. Emmanuel Noglo hat sich in Ghana und Togo zum Thema Klimagerechtigkeit kundig machen lassen. Eine 13tägige Studien- und Dokumentationsreise nach Accra und Lomé vom 17. bis 30. August 2014 habe sprachlose Momente erzeugt, atemlose Nächte verursacht, Betroffenheit geschaffen und viele Fragen aufgeworfen, berichtet die Beauftragte für Umwelt, Klimaschutz und Energie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Kristine Ambrosy-Schütze. „Überwältigt von der Mischung aus verwirrenden Lebensumständen, gigantischer Umweltverschmutzung und staatlich starrem Umfeld tauchte immer wieder die gleiche Frage auf: Welche Verantwortung tragen WIR?“

 

Yoga am Vormittag im Friedel-Orth-Hospiz in Jever

Jever. „Yoga- das wollte ich doch immer schon mal ausprobieren.“ Wer dies auch schon mal gedacht hat, der ist bei zwei neuen Yoga-Kursen am Vormittag in Jever genau richtig. Dem Geist zur Klarheit verhelfen, sich zugleich entspannen und auch den Körper wieder lebendiger und beweglicher werden lassen, all das lässt sich in einer Gemeinschaft viel leichter angehen. Die erste Gruppe unter der Leitung von Ina Asseln trifft sich ab Freitag, 9. Januar um 9 Uhr, ein zweiter Kurs beginnt am selben Tag um 11 Uhr. Ort ist jeweils das Friedel-Orth-Hospiz in der Mühlenstraße 63A in Jever. Information und Anmeldung bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 32016 oder www.efb-friwhv.de.

Vortrag über das Nahrungsspektrum der heimischen Plattfische

Jever. Zum vierten Vortrag im Rahmen des diesjährigen Winterprogramms der WAU berichtet Referentin Dr. Sabine Schückel (Mitarbeiterin bei Bioconsult - Gutachterbüro Umweltforschung, Bremen) zum Thema "Spezialisten oder Generalisten - Das Nahrungsspektrum unserer heimischen Plattfische". Los geht es am Dienstag, 13. Januar, um 20 Uhr im Graf-Anton-Günther-Saal des Rathauses Jever.

Zeugen für vielleicht zusammenhängende Einbrüche gesucht

Jever. Am Freitag, zwischen 13.45-20:50 Uhr hebelte ein unbekannter Täter die Terrassentür eines EFH in der Ludwig-Meinardus-Straße in Jever auf und gelangte so in das Haus. Neben einem Notebook entwendete der Täter Bargeld. Am Samstag, zwischen 18:30-23:40 Uhr hebelte wiederum ein unbekannter Täter das Küchenfenster eines EFH in der Schenumer Straße in Jever auf und gelangte so in das Haus. Hier betrat er mehrere Räume und durchwühlte diverse Schränke. Ohne etwas zu entwenden, entfernte sich der Täter wieder.

Polizei hat nur wenig Vorfälle zu vermelden

Jever. Am Silvesterabend hatte die Polizei Jever nur einige Vorfälle zu verzeichnen. Gegen 21.30 Uhr kam es in einer Wohnung in Schortens zu Streitigkeiten zwischen einem stark alkoholisierten 29-Jährigen und seiner 33-jährigen Verlobten, in deren Verlauf der 29-Jährige seine Verlobte mit der rechten Faust ins Gesicht schlug.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %