Erklärungstafel zum Mühlenareal wird aufgestellt

Jever. Die jeversche CDU-Ratsfraktion teilt jetzt mit, dass sie beantragt hat, vor der jeverschen Schlachtmühle am Hooksweg eine Erklärungstafel zum Mühlenareal durch die Stadt aufstellen zu lassen. Dabei sollen die Gestaltung, das Layout und die Erstellung der Tafel vollständig dem Konzept der Altstadt-Tafeln, die im Sommer 2018 durch die Johanne-Gruner-Stiftung aufgestellt wurden, folgen.  CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer erläutert dazu: „Das Konzept der Erklärungstafeln in der jeverschen Altstadt wurde im vergangenen Sommer an diversen Standorten umgesetzt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Es wird mittels QR-Code ergänzt durch weitere Erklärungen und die zugehörigen Übersetzungen auf der Internet-Seite der Stadt Jever.“ Eine Fortführung dieses Konzepts für weitere Standorte wurde durch die Stadtverwaltung bereits angedeutet.  „Nicht nur durch das aktuelle Sanierungsgebiet IV und die anlaufenden Sanierungsarbeiten an der Mühlenscheune, sondern auch durch die seit Jahren kontinuierliche ehrenamtliche Arbeit der freiwilligen Müller und Handwerker kommt das Mühlenareal immer mehr in den kulturellen, musealen und touristischen Fokus“, sagt Bollmeyer. Deshalb finde seine Fraktion als logische Fortsetzung der Altstadt-Tafeln eine weitere Erklärungstafel vor der Schlachtmühle sinnvoll. Die beantragte Maßnahme werde von den Ehrenamtlichen gewünscht, so die CDU in ihrer Pressemitteilung.