• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Festliche Gala mit Wischnizkaja, Berkenbusch und Wiegmann in Varel

xmaskonzert varelVarel. Wegen der enormen Kartennachfrage für die beliebte Weihnachts-Gala mit Ivo Berkenbusch, Irina Wischnizkaja und Olaf Wiegmann in den letzten Jahren bietet das Stadtmarketing nun wieder drei Aufführungsabende an. Auf Anregung vieler Konzertbesucher fänden die Gala-Konzerte diesmal bereits am ersten Adventswochenende statt, erklärt Insa Jung vom Stadtmarketing, nämlich am Freitag, 1.12. und am Samstag, 2.12., jeweils um 20 Uhr und am Sonntag, 3.12. um 17 Uhr: "Wir haben im Laufe der Jahre gehäuft Anfragen von Konzertfreunden bekommen, die sich das traditionelle Weihnachtskonzert mit Ivo Berkenbusch und seinem Ensemble an den Anfang der Adventszeit wünschen." Viele Menschen sehnten sich offensichtlich gerade zu Dezemberbeginn nach adventlicher Muße und vorweihnachtlicher Stimmung.

Zusammen mit Sopranistin Irina Wischnizkaja und Olaf Wiegmann am Konzertflügel will der Vareler Bariton deshalb im historischen Ambiente des Waisenhauses mit einem neuen Programm aus stimmungsvollen Klassikern sein Publikum auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen. Glanzvolle klassische Melodien und traditionelle Weihnachtshymnen stehen auf dem Programm, ebenso festliche Klassik-Kompositionen berühmter Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy oder Frederic Chopin.

„Ein besonderer Höhepunkt sind diesmal die charmanten Arrangements so feierlicher Weihnachtslieder wie ‚Leise rieselt der Schnee‘, ‚Süßer die Glocken nie klingen‘ und ‚Maria durch ein Dornwald ging‘,“ meint Berkenbusch. Auf deren außergewöhnliches Notenmaterial sei er selbst quasi per Zufall in einer Salzburger Musikbibliothek gestoßen.


Aber auch Weihnachts-Klassiker wie Gounods berühmtes ‚Ave Maria‘ in Anlehnung an Johann Sebastian Bach werden im Waisenhaus erklingen, ebenso das ‚Wiegenlied der Maria‘ aus der Feder von Max Reger oder das festliche Händel-Arioso ‚Dank sei dir, Herr!‘.


Im Zusammenklang werden Wischnizkajas Sopran- und Berkenbuschs Baritonstimme in besinnlichen bis beschwingten adventlichen Kompositionen zu hören sein. „Dabei freue ich mich besonders auf die mitreißenden Duette ‚His praises we’ll sing‘ und ‚Come and worship!‘,“ verrät die Sopranistin. Diese englischen Weihnachts-Hymnen, die hierzulande nur selten zur Aufführung kämen, würden durch musikalische Schönheit und ihren festlichen Charme bestechen.


Aber auch stimmungsvolle Kompositionen aus Musical und Film, etwa Leonard Bernsteins ‚Somewhere‘ aus dessen ‚West-Side-Story‘, die Film-Melodie ‚God help the outcasts‘ oder ein anrührendes Arrangement des amerikanischen Evergreens ‚Have yourself a merry little Christmas‘ sollen die Zuhörer im Waisenhaus in Festtagsstimmung versetzen.


Virtuose u. melodiöse Klavierwerke aus der Romantik, am Flügel interpretiert von Olaf Wiegmann, sollen das vielseitige Programm abrunden. Neben den eigenen Gesangsdarbietungen führt Ivo Berkenbusch wieder selbst mit seinen beliebten Moderationen durch den Abend: „Gute Unterhaltung und musikalischer Anspruch gehören für uns zusammen,“ kommentiert der Sänger das ‚Credo‘ seines Ensembles. Es mache einfach Freude, sein Publikum nicht nur mit Musik, sondern auch mit weihnachtlichen Geschichten drumherum in
den Bann zu ziehen.


„Unterstützt werden die Konzerte wieder finanziell von unseren langjährigen Partnern der Oldenburgischen Landesbank und der EWE Vertrieb GmbH“, so Insa Jung vom Stadtmarketing. „Ich freue mich auch, dass wir wieder drei Konzerte anbieten können, um der Nachfrage einigermaßen gerecht zu werden und dieses wird auch dadurch ermöglichst, dass das Autohaus Senger aus Wilhelmshaven als Sponsor mit an Bord ist“. Karten gibt es im Premium-Vorverkauf am Montag, den 06.November 2017 zwischen 17.-18.00 Uhr über Nordwest-Ticket Tel: 0421-36 36 36.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %