• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
ultras1

Für Ultrafriesen bestes Wetter

Bensersiel. Am vorletzten Tag des Jahres 2017 machten sich vier Läufer der Ultrafriesen auf, um auf dem Ostfriesland-Wanderweg den Ossiloop in einem Stück von Leer nach Bensersiel zu laufen. Start war am frühen Samstagmorgen um 7.25 Uhr beim Organisator Frank Olin in Aurich Egels. Ein Prolog über 1,6 km führte zur Haltestelle, um gemeinsam mit dem Bus nach Leer zum Bahnhof zu fahren. Dort ging es dann um 8.30 Uhr auf den Spuren des ursprünglichen Ossilloops auf die Strecke. Das Wetter meinte es nicht allzu gut mit den Läufern, leichter Nieselregen, fünf Grad und kräftiger Westwind konnten aber die gute Laune nicht verderben. So zogen sich die Kilometer hin und manche Anekdote und Erinnerung vom Ossiloop wurde wieder erweckt.

 

Zeitsprung der Ultrafriesen

ultrafriesen zeitsprung

Friesland/Bremen. Zu einem ungewöhnlichem Marathon machten sich kürzlich einige Ultrafriesen auf den Weg nach Bremen-Vegesack. Sie gingen dort beim Zeitsprung Marathon an den Start ,der schon zum 14. mal ausgerichtet wurde. Der Start erfolgte nachts um 1:00 Uhr und da die Uhren um 1 Stunde zurück gestellt wurden war man theoretisch eine Stunde schneller als sonst. Gelaufen wurde auf der maritimen Meile in Vegesack auf einer 1 km langen Pendelstrecke. Die musste 21 mal bewältigt werden. Leider hatten die Läufer etwas Pech mit dem Wetter. Sturmtief Herwart brachte ordentlich Wind und Regen , aber es bestand keine Gefahr für die Läufer ,denn der Veranstalter hätte dann auch sofort den Marathon beendet.

Vareler wollen zwei Partys feiern

Varel. Erneut steht am Samstag ein Heimspiel in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden an: Um 19.30 Uhr ist der ATSV Habenhausen II bei der SG VTB/Altjührden zu Gast. Zwei Partys streben die Vareler Handballer am Samstag an: Erst wollen sie nach einem erfolgreichen Spiel mit ihren Fans feiern, anschließend soll auf der "Party der Generationen" beim Altjührdener Traditionsunternehmen maschal das Feiern weitergehen. Doch dazu muss natürlich erst einmal die volle Konzentration auf dem Sport liegen, schließlich will die SG VTB/Altjührden die Tabellenspitze in der Oberliga Nordsee behalten.

SG VTB/Altjührden bleibt verlustpunktfrei

Varel. Mit einem erneuten Heimsieg hat die SG VTB/Altjührden die Tabellenspitze der Oberliga Nordsee verteidigt. Vor 611 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle besiegte das Warnecke-Team die HSG Schwanewede/Neuenkirchen mit 25:21 (14:13). Den Varelern, die auf den angeschlagenen Kevin Langer verzichten mussten, fehlte in der Anfangsphase das Wurfglück und es war dem in dieser Phase überragend haltenden Levin Stasch im Tor der SG zu verdanken, dass der Gast daraus keinen großen Profit schlagen konnte. Nach und nach verbesserte sich die Vareler Angriffsquote, ohne dass das dazu gereicht hätte, den knappen Vorsprung auszubauen. So blieb auch beim Stand von 13:11 eine gute Einwurfchance ungenutzt - und statt eines deutlichen Vorsprungs wurden die Seiten beim Stand von 14:13 gewechselt.

Ehrungsveranstaltung „Tag des sportlichen Ehrenamtes“ – Vorschläge können eingereicht werden

Friesland. Zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements im Bereich des Sports ehrt der Landkreis Friesland alle zwei Jahre Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Ehrungsveranstaltung „Tag des sportlichen Ehrenamtes“. Vorschläge können jederzeit eingereicht werden.  Im Herbst 2016 hat die Ehrungsveranstaltung erstmals stattgefunden, die nächste Veranstaltung ist im Herbst 2018 geplant. Vorschläge für die Ehrung können beim Landkreis Friesland eingereicht werden (Kontaktdaten siehe unten). Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Kreissportbund und Landkreis, wird daraus eine Auswahl festlegen; über die Vergabe der Ehrungen entscheidet der Kreisausschuss.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %