• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
roger

Ultrafriesen wieder erfolgreich an Wettkämpfen dabei

Bad Zwischenahn/Bottrop. Mit Monika Sandelmann,Stefanie Makiola, Holger Sigl und Dieter Sandelmann gingen vier Ultrafriesen an den Start zum 24 Stundenlauf im Volkspark Batenbrock in Bottrop und alle schafften einen Podestplatz in Ihrer Altersklasse. Aber Stefanie gelang das wovon jeder Läufer träumt. Bei ihrem ersten 24 Stundenlauf überhaupt gewann Sie mit 169,846 km die Gesamtwertung der Frauen und durfte als Siegerin das Podest besteigen.Natürlich belegte Sie damit auch den Altersklassensieg in der W30. Auch konnte Sie von dem erfahrenem Auricher Ultrafriesen Holger profitieren mit dem Sie etliche Kilometer und Stunden zusammenlief. Holger holte sich mit sehr guten 173,361 km den zweiten Platz in der Altersklasse M45. Damit belegte er in der Gesamtwertung einen hervorragenden 4 Platz. 3,5 km trennten Ihn nur auf den Dritt platzierten. Eine persönliche Bestleistung und einen Altersklassensieg in der W60 schaffte Monika mit 134,02 km auf dem flachen 1,285 km landen Rundkurs. Auch Ihr Mann Dieter schaffte mit 105,032 km den Sprung auf das Podest und belegte in der Altersklasse M 60 den dritten Platz. Allen Ultrafriesen hat es sehr viel Spaß gemacht und Sie werden dort auch nächstes Jahr wieder starten wenn erstmalig die Deutschen Meisterschaften dort ausgetragen wird.

 

SG VTB/Altjührden meistert 1. Pokalrunde

Varel. 3 Spiele - 3 Siege: Die SG VTB/Altjührden ist in der 1. Runde des HVN Pokal 2017/18 ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Nach einem 18:7-Sieg gegen die HSG Emden im ersten der über 2x15-Minuten ausgetragenen Spiele, mussten sich die Vareler im zweiten Spiel gegen den MTV Aurich mächtig strecken. 5 Minuten vor Schluss lag die Mannschaft um Katitän Helge Janßen 11:15 zurück. Nach einem Tor von Spielertrainer Ivo Warnecke und jeweils zwei Toren von Oliver Staszewski und Patryk Abram konnten die Altjührdener das Spiel noch drehen und den zweiten Sieg feiern. Im der dritten Partie hielt der VfL Rastede 20 Minuten gut mit (7:8), doch dann setzte sich die SG durch und konnte nach dem 17:8 den Turniersieg und den Einzug in die nächste Runde feiern.
SG VTB/Altjührden: Stasch; Toepler (2), Warnecke (7), Janssen (6), Langer (4), Herrmann (10), Staszewski (15/5), Behrends (1), Thünemann (1), Hartwich (1), Abram (4).

Zweitägiges Reitturnier beim Butjadinger Reiterverein in Stollhamm

reiterkind

Stollhamm. Der Butjadinger Reiterverein Stollhamm lädt am kommenden Wochenende wieder zu seinem 2-tägigen Reitturnier ein. Es liegen rund 560 Nennungen für diese Veranstaltung vor. Somit sind zwei spannende und ergebnisreiche Turniertage in Stollhamm zu erwarten, wo sich die Reiter und Reiterinnen in der Reithalle und auf dem Außengelände in insgesamt 26 Prüfungen messen können. Am Samstag startet die erste Dressurprüfung Kl. A** ab 7 Uhr in der Reithalle. Es folgen dann Dressurprüfungen Kl. A*, Dressurreiterprüfungen Kl. A und Kl. L sowie Dressurprüfungen Kl. L Trense sowie Kl. L Kandare. Die Stilspringprüfung Kl. A* beginnt um 9 Uhr auf dem Außenreitplatz. Es schließen sich dann Springprüfungen Kl. A*, Punktespringprüfungen Kl. A*, 2-Phasen-Springprüfungen Kl. A*, Springprüfungen Kl. A**, Stilspringprüfungen Kl. L sowie Springprüfungen Kl. L statt.

Reitsportler hoffen auf gutes Wetter in Tossens

reiten tossens

Tossens. Auf guten Reitsport, trockenes Wetter und viele Zuschauer hoffen die aktiven des Reit- und Fahrvereins Nordbutjadingen e. V. Tossens am 12. und 13. August. Die Mitglieder des Turnierkreises und der Vorstand haben sich dieses Jahr dazu entschlossen, ein 2-tägiges Dressur- und Springturnier zu organisieren. Insgesamt sind über 650 Nennungen eingegangen. Am Samstag finden zeitgleich Dressurprüfungen, sowohl draußen auf der Wiese hinter der Halle, als auch in der Halle statt. Die Springprüfungen der Kl. A bis L werden wie auch schon im vergangenen Jahr auf dem Springplatz hinter der Halle auf Gras ausgetragen. Einer der sportlichen Höhepunkte wird sicherlich die Ehrung der Einzel- und Mannschaftskreismeister im Springen sein.

SG VTB/Altjührden startet beim 25. Oldenburg-Cup

Varel. Die SG VTB/Altjührden tritt am Wochenende beim Roland-Stein-Turnier um den Oldenburg-Cup an. In der Vorrunde des Jubiläumsturniers treffen die Vareler in der Halle am Brandsweg auf den TvdH Oldenburg (Anwurf: Samstag, 05.08.2017, 15.10 Uhr) und auf den Wilhelmshavener HV (Samstag, 05.08.2017, 17.30 Uhr). "Der Oldenburg-Cup ist eine gute Möglichkeit für uns, unter Wettkampfbedingungen weitere Fortschritte zu machen. Das Turnier ist hochkarätig besetzt und deshalb werden wir in jedem Spiel 100% gefordert werden. Dabei stehen die Ergebnisse nicht im Vordergrund", sagt Varels Sportlicher Leiter André Seefeldt im Vorfeld des Turniers. "Klar wollen wir auch gewinnen, aber wir befinden uns immer noch in der Findungsphase. Das Trainerteam wird die Spiele nutzen, um weiterhin viel zu testen und neue Erkenntnisse zu gewinnen".

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %