• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Varel mit Niederlage in Northeim

Varel. Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben ihr Auswärtsspiel beim Northeimer HC mit 25:21(14:11) verloren. In der Schuhwallsporthalle traf Sören Lange (5/1 Tore) beim Gastgeber vor 312 Zuschauern am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 10/1 Treffern. Die Vareler starten ordentlich in die Partie und halten zunächst gut mit. 5:5 steht es nach 11 Minuten, bevor der Gastgeber einen Zahn zulegen kann und sich so in Führung wirft. Beim 7:5 in der 17. Minute nimmt Varels Trainer Christian Schmalz ein Team-Timeout, doch das wirkt sich nicht besonders positiv aus. Bis auf 13:8 ziehen die Northeimer davon; erst als Schmalz die Deckung seiner Mannschaft auf 5:1 umstellt, kommt sein Team besser ins Spiel zurück und kann bis zur Pause auf 14:11 verküzen.

 

Saison-Aus für Jan-Uwe Behrends

Varel. Jan-Uwe Behrends wird in dieser Spielzeit nicht mehr für die Handballer der SG VTB/Altjührden auflaufen. Es ist die Schulter, die dem 35-jährigen Linkshänder in Reihen der Vareler Drittligamannschaft schon in den vergangenen Wochen Sorgen bereitet hat. Weitere eingehende Untersuchungen ergaben jetzt die Notwendigkeit einer Operation und dem damit einhergehenden Saison-Aus für den sympathischen Rechtsaußen. "Wir alle wünschen Jan-Uwe eine schnelle und vollständige Genesung", sagt Pressesprecher Andreas Henk im Namen der gesamten Vareler Handball-Familie.

Varel mit deutlicher Niederlage in Volmetal

Varel. Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben ihr Spiel beim TuS Volmetal klar mit 30:19 (10:6) verloren. Vor zahlreich mitgereisten Vareler Fans war Jan König (13/8 Tore) beim Gastgeber am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 7/4 Treffern. Die Vareler kommen angefeuert von zahlreich mitgereisten SG-Fans schwer in Gang; beim 4:4 in der 14. Minute ist die Vareler Welt aber noch in Ordnung. Von da an kann sich der Gast absetzen und geht bis zum Seitenwechsel mit 10:6 in Front.

Drei Ultrafriesen bezwingen die Brocken-Challenge

BrockenChallenge 2019

Friesland/Harz. Am vergangenen Sonnabend machten sich um 6 Uhr morgens die drei Ultrafriesen Christine Böneker (Rastede), Frank Olin (Aurich) und Holger Sigl (Aurich) bei angenehmen sechs Grad mit 172 weiteren Starten bei der Brocken-Challenge von Göttingen auf den Brocken auf den Weg. Die ersten Kilometer bergab waren teils noch vereist und sehr rutschig. Nach dem ersten Versorgungspunkt bei Kilometer 10,9 wurde es langsam hell und die Streckenverhältnisse bis auf einen sehr matschigen und tiefen Abschnitt immer besser. Die Sonne lies sich zeitweise blicken, jedoch konnte man auf freien Streckenabschnitten bereits den angekündigten starke Wind spüren. Der kam zu Glück von Südwest und somit von hinten. Nach der Marathondistanz für die Olin und Sigl knapp fünf Stunden benötigten, ging es stetig bergauf und auf Grund der zunehmenden Höhe bis 635 m waren die Wege vereist und kaum noch laufen. Der Untergrund wechselte von Eis zu Schneematsch oder einer Mischung daraus und wieder zurück. Fast jeder Tritt rutschte weg und kostete enorm viel Kraft.

Mit Blitzstart und Cleverness – EWE Baskets siegen im Derby

baba2

Oldenburg. Die EWE Baskets Oldenburg sind auch im Derby bei den Eisbären Bremerhaven in der Erfolgsspur geblieben. Vor 6.967 Zuschauern in Bremen, darunter einige hundert mitgereiste Fans aus Oldenburg, sicherten die Gäste sich den 88:83-Erfolg und verteidigten den zweiten Platz. Am Donnerstag ist nun der Tabellenführer Bayern München zum Spitzenspiel zu Gast in der Großen EWE Arena. Dank eines Blitzstarts, die EWE Baskets führten schnell mit 18:2 und der Cleverness einer Spitzenmannschaft in den letzten Minuten, hat sich die Mannschaft von Head Coach Mladen Drijencic den wichtigen Sieg im Derby gesichert. Gegen tapfer kämpfende Eisbären waren es vor allem Vorteile im Inside-Spiel und in der Ballbewegung als Mannschaft, die den Unterschied machten. Zudem konnten die Oldenburger in den entscheidenden Momenten auch in der Defensive noch einmal anziehen und hatten in Karsten Tadda einen herausragenden Verteidiger auf dem Parkett, der besonders Spielmacher Chris Warren in seinem Wirken einschränkte.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %