• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Sprung auf Platz sechs durch Sieg

Oldenburg. Die EWE Baskets Oldenburg haben sich nach drei Pflichtspielniederlagen am Stück mit einem wichtigen Auswärtssieg zurückgemeldet. Dank eines famosen Endspurts und 25:10 Punkten im vierten Viertel feierten die Norddeutschen bei Phoenix Hagen einen 79:66-Erfolg und belegen in der Beko Basketball Bundesliga mit noch einem Spiel Rückstand nun wieder den sechsten Tabellenplatz. Um die erhoffte Trendwende voranzubringen, müssen die Oldenburger am Mittwoch nachlegen: Ab 20 Uhr gastieren die Telekom Baskets Bonn in der momentan noch nicht vollständig ausverkauften EWE ARENA (Tickets unter www.ewe-baskets.de/tickets oder an allen Vorverkaufsstellen).

 

Oldenburg rückt mit Sieg über Göppingen auf Rang drei vor

Oldenburg. In eigener Halle weiter ungeschlagen und seit dem Sonntagnachmittag (12.2.2012) zunächst neuer Tabellendritter sind die Handballerinnen des VfL Oldenburg. Gegen Frisch Auf Göppingen gelang dem Bundesligisten ein 30:23 (14:14)-Sieg. Den Sprung um drei Ränge auf Platz zwei in der noch schiefen Erstligatabelle verhinderte der 30:20-Erfolg des Buxtehuder SV bei der DJK/MJC Trier. 

Ferdorf-Spiel fällt aus!

Varel. Das Spiel HSG Varel-Friesland gegen TuS Ferndorf, das für Samstag, 11.02.2012 um 19.30 Uhr angesetzt war, findet nicht statt. Grund: Die Manfred-Schmidt-Sporthalle wurde von der Stadt Varel gesperrt, weil Schäden am Dach festgestellt wurden. Damit steht der HSG aktuell keine Spielstätte zur Verfügung - entsprechend muss das Spiel ausfallen. Erst wenn die Schäden am Hallendach beseitigt worden sind, kann die Halle wieder für den Spielbetrieb freigegeben werden.

Befreiungsschlag der Baskets verpasst

Oldenburg. Die Hoffnung auf den Befreiungsschlag war mitgereist nach Ulm, wo die Korbjäger der EWE Baskets Oldenburg am Mittwoch um den Einzug in das TOP FOUR spielten. Nach 40 oft einseitigen Minuten aber lagen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Welten, so dass Gastgeber ratiopharm ulm ein ungefährdetes 86:66 über – wie schon im Beko BBL-Spiel zuvor – unterlegene EWE Baskets feierte und nun nur noch zwei Siege vom Pokalerfolg entfernt ist. Für die Huntestädter gilt es derweil, eine weitere herbe Auswärtsniederlage und den Abschied aus einem Wettbewerb zu verdauen. An diesem Sonntag steht dann die vierte Aufgabe in der Fremde am Stück an: Ab 17 Uhr gastieren die Baskets bei Phoenix Hagen.

Der Spitzenreiter kommt nach Varel

Varel. Am kommenden Samstag stellt sich mit dem TuS Ferndorf der neue Spitzenreiter der 3. Liga West in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden vor. In der Tat: Eine aufregende Woche liegt hinter dem TuS Ferndorf. Am letzten Wochenende gewann die Mannschaft von Trainer Caslav Dincic die emotional geführte Partie gegen den Wilhelmshavener HV mit 32:27, während der Kontrahent aus Lemgo in Leichlingen mit 32:35 unterlag.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %