• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Oldenburg siegt in letzter Sekunde gegen Frankfurt

Oldenburg. 59 Minuten hatten 1515 Zuschauer in der Oldenburger EWE ARENA am heutigen Sonntag (22.1.2012) eine spannende, taktisch interessante Bundesligapartie zwischen dem VfL Oldenburg und dem Frankfurter HC gesehen. Doch geredet wurde nach Spielschluss fast nur über die letzten Szenen. Zehn Sekunden vor dem Ende hatte der VfL seine vermeintlich letzte Wurfchance vergeben, die Gäste bekamen die Möglichkeit zum siegbringenden Gegenstoß, brachten den Ball aber nicht unter Kontrolle. Oldenburg konterte über vier Stationen, Lois Abbingh vollendete mit der Schlusssirene zum 31:30 (16:16)-Sieg. „Ein krasses Finale“, sagte VfL-Spielführerin Sabrina Neuendorf: „In den letzten Sekunden hat bei mir der Herzschlag ausgesetzt.“
 

Rauchen verboten - Toben erlaubt!

Varel. Ab sofort hat die HSG Varel-Friesland zwei wichtige Dinge bei der Durchführung von Heimspielen geändert. Für den Gastronomie-Bereich gibt ab sofort ein Rauchverbot. "Der Eingangsbereich und der Ausschankraum sind nun eine rauchfreie Zone", erklärt der Vorsitzende der HSG Varel-Friesland, Rüdiger Brüling, wohlwissend, dass diese Maßnahme nicht bei allen Handball-Fans auf Gegenliebe stossen wird. "Wir setzten damit geltendes Recht um", so Brüling, der darauf hinweist, dass man gar nicht anders handeln könne.

Neuenburger Handball-Pfingstturnier wirft Schatten voraus

neuenburger_pfingsturnier

Neuenburg. Knapp fünf Monate ist es noch hin, ehe in Neuenburg die Handballer von nah und fern wieder einziehen. Auch in diesem Jahr veranstaltet die HSG Neuenburg/Bockhorn sein traditionelles Handballturnier zu Pfingsten. Vom 25. bis 27. Mai 2012 findet in diesem Jahr bereits die 65. Auflage des Handball-Pfingstturniers für Damen- und Herrenmannschaften auf der Urwaldkampfbahn in Neuenburg statt. Auch in diesem Jahr erwartet das zwölfköpfige Organisationsteam (kurz „O-Team“) viele Bekannte, aber auch viele neue Gesichter. In einer Zeit, wo es immer weniger Handballturniere dieser Größenordnung gibt, kann das O-Team stolz sein, solch ein Turnier in Zusammenarbeit mit den Sponsoren, der Gemeinde und den Nachbarn am Leben zu erhalten und vor allem auch immer wieder vergrößern zu können.

Niederlage gegen Wermelskirchen

Varel. Am Abend verlor die HSG Varel-Friesland in einem gutklassigen Handballspiel gegen den TuS Wermelskirchen mit 25:26 Toren. Vor 440 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle waren Vaidas Dilkas (7 Tore) auf Vareler Seite und Lukas Tebbe (8 Tore) auf der Seite des Gastes die treffsichersten Akteure.

EWE Baskets kommen unter die Räder

Oldenburg. Es bleibt dabei: Die EWE Baskets Oldenburg kommen in unschöner Regelmäßigkeit in fremden Hallen unter die Räder. Am Samstag endete der zuletzt gezeigte Aufwärtstrend mit einem 71:102 beim FC Bayern München jäh. 13 Punkte von Ronnie Burrell waren Bestwert bei den Baskets, bei den Hausherren überzeugte der zuletzt immer stärker spielende Steffen Hamann mit 16 Zählern und 6 Assists. Mit jetzt 20:16 Punkten verbleiben die Oldenburger im dicht gedrängten Mittelfeld des Klassements. Bereits an diesem Dienstag, 17. Januar, sind die EWE Baskets wieder gefordert: Dann gastieren sie in der EuroChallenge beim französischen Club Roanne Basket.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %