• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
myles stephens

Myles Stephens verstärkt Baskets Juniors

Oldenburg. Die Baskets Juniors haben ihren Kader noch einmal verstärkt. Mit Myles Stephens wechselt ein flexibel einsetzbarer Guard/Forward nach Oldenburg, der bis zum Sommer vier Jahre für die renommierte Princeton University aktiv war und zuletzt im G-League Kader der Long Island Nets stand. Jesse Kempson wird die Baskets Juniors hingegen verlassen, der Tryout-Vertrag wurde nicht verlängert. „Myles ist ein sehr athletischer Spieler, der über große Stärken in der Verteidigung verfügt. Er kann in unserem Team die Positionen 2 bis 4 spielen und wird eine deutliche Verstärkung für uns sein“, äußert sich Head Coach Artur Gacaev zur Verpflichtung.

 

Altjührdens Siegesserie reißt gegen den Tabellenführer

Altjührden. Mit einem 28:27 (19:15) Erfolg beendete der TV Cloppenburg die Serie der SG VTB/Altjührden von 8 Siegen in Folge und kann damit die Tabellenführung in der Oberliga Nordsee behaupten. Vor 728 Zuschauern waren Lukas Kalafut (7) bei den Hausherren und Ole Harms (10) und Eric Gülzow (8) bei den Gästen die erfolgreichsten Torschützen. Lediglich einmal führte die SG VTB/Altjührden an diesem Abend und das war nach einer Minute, als Jonas Rohde das 1:0 warf. Dann übernahm der Tabellenführer das Kommando und konnte mit hohem Tempo und variablen Spiel immer wieder die sonst so sattelfeste Abwehr der Hausherren aushebeln.

Ralf Dembeck läuft 100. Marathon in Neustadtgödens

marathon xmas

Neustadtgödens. Zum vierten Mal veranstalteten die Ultrafriesen einen Marathon in Neustadtgödens. 31 Läufer folgten der Einladung zum Adventsmarathon. 23 Läufer liefen den ganzen Marathon. Der Rest begnügten sich mit einer kürzeren Strecke. Gestartet wurde wieder auf dem Sportplatz vom SV Gödens. Dort ging es auf eine Wendepunktstrecke durch die Zeteler Marsch Richtung Altgödens. Die Strecke musste siebenmal gelaufen werden. Da es ja eine Wendepunktstrecke war, sahen sich ja die Läufer öfters und man hatte dann nicht das Gefühl, bei dem kleinem Starterfeld, dass man nur alleine unterwegs ist. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit. Starker Wind auf der Hälfte der Strecke setzten den Läufern zu. 

Jade Race soll gerettet werden

jaderace

Mariensiel. Bedeutet die Absage des Flugplatzes Mariensiel das Ende für das Jade-Race? Vertreter der Gesellschaftsversammlung der Jade-Weser-Airport GmbH, die den Flugplatzs betreiben, haben sich gegen eine Fortführung des Viertelmeilerennens auf dem Flugplatz entschieden. Organisator Michael Behrens bedauert es sehr. „Hier ist gerade die Hölle los“, berichtet er und muss schon seit Stunden zahlreiche Anfragen beantworten, wie es denn nun weiter gehen solle. Grund der Absage an Michael Behrens ist, dass die Risiken für den Flugverkehr aufgrund der Beanspruchung der gerade neu sanierten Landebahn nicht abgeschätzt werden können. So hätte es einzelne Schäden nach den Dragsterrennen gegeben, die man nun zukünftig vermeiden möchte.

Spitzenspiel in Altjührden am Samstag

Altjührden. Am Samstag um 19:30 Uhr kommt es in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden zum absoluten Spitzenspiel der Oberliga Nordsee, wenn die heimische SG VTB/Altjührden als Tabellendritter den Spitzenreiter vom TV Cloppenburg empfängt. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern. „Ich betone, dass wir aufsteigen wollen, aber in dieser Saison nicht müssen. Denn nach meinem Zeitplan wäre ein Meistertitel in der Saison 2020/21 auch in Ordnung,“ sagte Cloppenburgs Trainer Barna-Zsolt „Axy“ Akacsos vor der Saison. Und dass das keine leeren Worthülsen waren, demonstrierte seine Mannschaft bisher mehr als eindrucksvoll. Neun Siege stehen lediglich einer Niederlage gegenüber. Der TVC startete mit 8 Erfolgen in die Saison ehe man beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten ATSV Habenhausen mit 33:27 strauchelte, obwohl man bis 10 Minuten vor Schluss noch auf einem Tor dran war. „Cloppenburg verfügt über einen überragenden Kader. Besonders die Achse Rückraum-Kreis gilt es in den Griff zu bekommen. Aber auch die beiden Torhüter und die Flügelzange sind sehr stark,“ schätzt Varels Trainer Christian Schmalz den Gegner ein. Akacsos, der die Manfred-Schmidt-Sporthalle aus ehemaligen Vareler Zeiten kennt wie seine Westentasche, hat bei der ehemaligen „launischen Diva“ TV Cloppenburg Kontinuität reingebracht und zusätzlich die Mannschaft jedes Jahr punktuell verstärkt. So wurde vor dieser Saison der langjährige Zweitligaspieler und ehemalige Vareler Janik Köhler vom WHV verpflichtet. Neben Akacsos und Köhler stehen mit dem Torhütergespann Hendrik Legler und Nils Buschmann, sowie Marc Schulat weitere ehemalige Vareler im Team. Aber auch Spieler wie Edwin de Raad, Beachhandball-Nationalspieler Eric Gülzow und Haupttorschütze Ole Harms sind keine Unbekannten und absolute Leistungsträger. „Natürlich ist Cloppenburg ein starker Gegner, aber auch wir haben einen Lauf und wir haben seit April zu Hause nicht mehr verloren. Das soll auch am Samstag so belieben,“ gibt sich Schmalz selbstbewusst. Bei den Varelern, bei denen definitiv die 3 Langzeitverletzten Patryk Abram, Kai Schildknecht und Lasse Thünemann ausfallen werden, aber langsam viele angeschlagene Spieler ihre Blessuren überwunden haben, will man den Schwung aus 8 Siegen in Folge mitnehmen. „Natürlich sind wir heiß. Wir wollen die Liga weiter spannend halten und uns in der Spitzengruppe behaupten,“ so der sportliche Leiter Christoph Deters. Bei einem Sieg der Gastgeber könnten nach dem Spieltag mit Cloppenburg , Habenhausen und Altjührden 3 Mannschaften mit 18:4 an der Spitze der Tabelle stehen und der Kampf um die Meisterschaft völlig offen sein. Auch Trainer Schmalz ist sich der Lage bewusst: „Wir hoffen, bis Weihnachten weiter erfolgreich durchzukommen. Wenn dann Kai und Patryk gesund im neuen Jahr wiederkommen, stehen unsere Chancen nicht schlecht.“ Auch stimmungstechnisch verspricht das Spiel ein Topspiel zu werden. Cloppenburg setzt einen Fanbus ein und auch die Verantwortlichen im Vareler Lager erwarten einen erhöhten Zuschauerzuspruch und hoffen auf eine entsprechend volle Halle.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %