• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
Mahalbasic Drijencic

Mahalbasic bleibt weitere zwei Jahre

Oldenburg. Die Erfolgsmeldungen rund um Rasid Mahalbasic reißen derzeit nicht ab. Nicht nur, dass der Center jüngst das erste Triple Double eines Spielers in der easyCredit BBL seit 2010 aufgelegt hat, mit seinem Club auf Platz zwei der Tabelle steht und ins „Team International“ für das ALLSTAR Game berufen wurde - jetzt hat der 28-Jährige seinen Vertrag mit den EWE Baskets Oldenburg um zwei Jahre verlängert. „Oldenburg und ich - das passt einfach gut zusammen. Das spüre ich nicht nur hier im Club, wo mir seitens Trainerstab, meiner Teamkollegen und der Mitarbeiter perfekte Möglichkeiten geboten werden, mich sportlich und auch als Mensch zu entfalten und weiterzuentwickeln. Ich spüre die Zuneigung unserer großartigen Fans und auch den Respekt der Basketball-Fans in Deutschland. Daher war es für meine Familie und mich ein Leichtes, ‚“Ja“ zu weiteren zwei Jahren in Oldenburg zu sagen“, so Mahalbasic, der im Sommer 2017 von Sevilla an die Hunte wechselte.

 

Spitzenreiter Münster zu stark für Baskets Juniors

Oldenburg. Die Baskets Juniors /Oldenburger TB haben den siebten Sieg in Serie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga verpasst. Am Samstagabend unterlagen die Oldenburger dem im Jahr 2019 ungeschlagenen Tabellenführer WWU Baskets Münster in einem hochklassigen Spitzenspiel in der Haarenuferhalle mit 78:86. Die Gastgeber haben als Tabellenvierter das Heimrecht am letzten Spieltag weiterhin in eigener Hand. Nach einem starken ersten Viertel hatte die Mannschaft von Head Coach Artur Gacaev die Partie im weiteren Spielverlauf immer weiter aus der Hand gegeben. Die Gäste brachten ein Stück mehr Energie und Cleverness auf das Spielfeld, sicherten sich im letzten Viertel die erste deutliche Führung und gaben diese nicht mehr ab.

Varel mit Niederlage in Northeim

Varel. Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben ihr Auswärtsspiel beim Northeimer HC mit 25:21(14:11) verloren. In der Schuhwallsporthalle traf Sören Lange (5/1 Tore) beim Gastgeber vor 312 Zuschauern am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 10/1 Treffern. Die Vareler starten ordentlich in die Partie und halten zunächst gut mit. 5:5 steht es nach 11 Minuten, bevor der Gastgeber einen Zahn zulegen kann und sich so in Führung wirft. Beim 7:5 in der 17. Minute nimmt Varels Trainer Christian Schmalz ein Team-Timeout, doch das wirkt sich nicht besonders positiv aus. Bis auf 13:8 ziehen die Northeimer davon; erst als Schmalz die Deckung seiner Mannschaft auf 5:1 umstellt, kommt sein Team besser ins Spiel zurück und kann bis zur Pause auf 14:11 verküzen.

Saison-Aus für Jan-Uwe Behrends

Varel. Jan-Uwe Behrends wird in dieser Spielzeit nicht mehr für die Handballer der SG VTB/Altjührden auflaufen. Es ist die Schulter, die dem 35-jährigen Linkshänder in Reihen der Vareler Drittligamannschaft schon in den vergangenen Wochen Sorgen bereitet hat. Weitere eingehende Untersuchungen ergaben jetzt die Notwendigkeit einer Operation und dem damit einhergehenden Saison-Aus für den sympathischen Rechtsaußen. "Wir alle wünschen Jan-Uwe eine schnelle und vollständige Genesung", sagt Pressesprecher Andreas Henk im Namen der gesamten Vareler Handball-Familie.

Varel mit deutlicher Niederlage in Volmetal

Varel. Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben ihr Spiel beim TuS Volmetal klar mit 30:19 (10:6) verloren. Vor zahlreich mitgereisten Vareler Fans war Jan König (13/8 Tore) beim Gastgeber am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 7/4 Treffern. Die Vareler kommen angefeuert von zahlreich mitgereisten SG-Fans schwer in Gang; beim 4:4 in der 14. Minute ist die Vareler Welt aber noch in Ordnung. Von da an kann sich der Gast absetzen und geht bis zum Seitenwechsel mit 10:6 in Front.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %