• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Zeitsprung der Ultrafriesen

ultrafriesen zeitsprungFriesland/Bremen. Zu einem ungewöhnlichem Marathon machten sich kürzlich einige Ultrafriesen auf den Weg nach Bremen-Vegesack. Sie gingen dort beim Zeitsprung Marathon an den Start ,der schon zum 14. mal ausgerichtet wurde. Der Start erfolgte nachts um 1:00 Uhr und da die Uhren um 1 Stunde zurück gestellt wurden war man theoretisch eine Stunde schneller als sonst. Gelaufen wurde auf der maritimen Meile in Vegesack auf einer 1 km langen Pendelstrecke. Die musste 21 mal bewältigt werden. Leider hatten die Läufer etwas Pech mit dem Wetter. Sturmtief Herwart brachte ordentlich Wind und Regen , aber es bestand keine Gefahr für die Läufer ,denn der Veranstalter hätte dann auch sofort den Marathon beendet.


Insgesamt finishten 38 Läufer den Marathon. Der Frank Olin überquerte als erster der Ultrafriesen mit einer Zeit von 4:05:45 Std. die Ziellinie , dicht gefolgt von Stefanie Makiola und Holger Sigl , die gemeinsam für die Strecke 4:12:55 Std. benötigten. Das bedeutete auch für Stefanie den ersten Platz in der Frauenwertung. Winfried Böttjer erreichte das Ziel in 5:46 Std. Wie immer war es wieder mal eine gut organisierte Veranstaltung und die Ultrafriesen werden auch nächstes Jahr wieder mit dabei sein.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %