• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Zum ersten Mal Marathon in Emden

marathon emdenEmden. Warum nicht mal einen Marathon in Emden veranstalten, dachte sich der Ultrafriese Thomas Weissinger und setzte das mit Ralf Sweers vom 100 Marathon Club in die Tat um. Aber alles sollte bei der privaten Veranstaltung in einem kleinen Rahmen bleiben, so daß nur eine handvoll Läufer an den Start ging. Start und Ziel war die Robert-Bunsen-Str. im Stadtteil Constantia in Emden. Deswegen wurde der Marathon auch 1. Emden - Constantia Marathon genannt. Gestartet wurde um 8:30 Uhr um dann sieben Runden a 5,85 km zu laufen plus einen Prolog über 1,9 km. Bei angenehmen 17 Grad ging es auf die Laufstrecke. Der Auricher Ultrafriese Frank Tabbert holte sich den Gesamtsieg mit einer Zeit von 3:53:25 Std. . Auch die Ultrafriesin Nicola Stelling aus Aurich gewann in 4:29:43 Std. die Frauenwertung. Inka Wilts die noch nie weiter als 15 km gelaufen ist ,versuchte sich im Halbmarathon und schaffte ihren ersten Lauf auf dieser Strecke in 2:37:48 Std.


Alle Läufer waren sich einig das es eine schöne Veranstaltung war und die Veranstalter stellten erneut einen Marathon in Emden in Aussicht.

Ergebnisse:
1. Frank Tabbert M50 1. / Marathon 3:53:25
2. Thorsten Scheper M50 2. / Marathon 4:20:35
3. Nicola Stelling W50 1. / Marathon 4:29:43
4. Thomas Weissinger M50 3. / Marathon 4:32:42
5. Ralf Sweers M55 1. / Marathon 55 1. / 4:45:50
6. Wolfgang Friedrichs M 50 4. / 4:58:00
7. Inka Wilts 21,35km 2:37:48
8. Siegfried Sweers 13,60km 1:15:05
Andres Andreesen: verletzungsbedingter Abbruch

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %