• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Microplex Akademie wirkt Fachkräftemangel entgegen

microplex stereoskopVarel. Als Globalplayer und modernes Technologieunternehmen ist die Firma Microplex aus Varel ständig darauf angewiesen Fachkräfte für ihre Projekte und Vorhaben zu gewinnen. „Dieses ist oft nicht ganz einfach“, weiß Marketingexpertin Eva Feige von Microplex. Daher wurde bereits vor einigen Jahren die Microplex Akademie gegründet. Hierbei handelt es sich um eine Einrichtung, die sich um die Förderung und Ausbildung von jungen Menschen im Bereich Forschung und Entwicklung kümmert. Auf www.facebook.com/microplexakademie/ können Interessierte aktuelle Geschehnisse aus der Microplex Akademie erfahren.

Die Vareler Firma Microplex ist der weltweit führende Spezialist für die Entwicklung maßgeschneiderter Drucklösungen für hochspezialisierte Industrieeinsätze – meist im Grenzbereich des technisch Machbaren. Gegenwärtig beschäftigt Microplex rund 50 Angestellte und ist stets auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern. Um den Nachwuchs zu sichern, beschäftigt Microplex derzeit einen Auszubildende, fünf Studenten und einen Fachoberschüler im Praxisjahr. Die Microplex Akademie bietet dabei unterschiedlichste Möglichkeiten. So können Studenten hier ihre Bachelor- und sogar ihre Masterarbeit anfertigen. Offene Stellen sind aktuell auf http://microplex.de/de/footer-menu/karriere ausgeschrieben.

microplex juniDie Microplex Akademie spricht somit eine große Zielgruppe an – vom Praktikanten bis hin zum Masterstudenten, der hier wissenschaftlich arbeiten kann. Dazu wurde zudem eine Kooperation mit der Hochschule in Wilhelmshaven geschlossen. „Nur so können wir dem drohenden Fachkräftemangel entgegen wirken“, weiß Eva Feige, die noch viel früher Interessierte auf das Unternehmen aufmerksam machen möchte. So ist ein Programmier-Workshop ab zwölf Jahren geplant. Jener wird im Zuge der Ferienpassaktion stattfinden. Auch wird ein Lötworkshop für zehn- bis elfjährige Teilnehmer veranstaltet.

Ziel sei es, nicht nur kurzfristig Fachkräfte für das Unternehmen Microplex zu begeistern, sondern sie längerfristig zu binden. „Man muss nicht nach Hamburg oder München, um bei einem modernen Technikunternehmen zu arbeiten; in Varel ist eines gleich vor der Haustür“, weiß Eva Feige und freut sich auch über Initiativbewerbungen.

Wer mehr über Microplex und die Akademie erfahren möchte, sollte unbedingt die Homepage www.microplex.de und den neuen Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/microplexakademie/ besuchen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %