• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
oak

Raupen-Befall: Stadt gibt Hinweise zum Umgang mit dem Eichenprozessionsspinner

Oldenburg. Der Eichenprozessionsspinner ist auf dem Vormarsch – auch in Niedersachsen. Besonders betroffen sind der Osnabrücker Raum, das südliche Emsland und das östliche Niedersachsen. Vereinzelt traten die gefräßigen und für den Menschen nicht ungefährlichen Raupen auch in den Landkreisen Leer, Cloppenburg und Vechta auf. Oldenburg blieb – noch – verschont. Bisher wurde kein Befall festgestellt. Gleichwohl sind bei der Stadtverwaltung in den vergangenen Tagen zunehmend Meldungen über vermeintliche Eichenprozessionsspinnervorkommen eingegangen. „Dabei handelte es sich jedoch um Raupen der Gespinstmotte, die Bäume und Sträucher in ein dichtes weißes Netz einhüllen. Dieser Falter birgt im Gegensatz zum Eichenprozessionsspinner keine gesundheitlichen Gefahren“, erklärt Uwe Ahlers, Leiter des Fachdienstes Stadtgrünpflege und Friedhöfe.

 
wohnraum

Programm zur Wohnungsbauförderung wird aufgestockt

Oldenburg. Das städtische Förderprogramm zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zeigt große Erfolge. Im April sind weitere Anträge zur Förderung eingegangen, so dass Oberbürgermeister Jürgen Krogmann entschieden hat, die vorhandenen Mittel um 800.000 Euro aufzustocken. „Aktuell liegen uns Anträge mit einem Volumen von 890.000 Euro vor, damit sollen weitere 55 Wohneinheiten gebaut werden. Erfreulicherweise haben verschiedene Investoren bereits angekündigt, ebenfalls Mittel zu beantragen“, sagt Krogmann. Deshalb wird der für 2020 geplante Ansatz durch eine Verpflichtungsermächtigung um 800.000 Euro erhöht. Oberbürgermeister Krogmann bringt diese Vorlage in den Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen am 3. Juni ein.

 
Himbeeren

Himbeersaison 2020 beginnt im geschützten Anbau

Oldenburg/Vechta. Die ersten niedersächsischen Himbeeren des Jahres sind nach Angaben der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen in den nächsten Tagen reif für die Ernte. Sie wachsen geschützt in Gewächshäusern und unter Folientunneln heran und haben deswegen einige Wochen Vorsprung vor den Himbeer-Pflanzen, die Betriebe unter freiem Himmel kultivieren. „Die Haupternte in den Tunneln wird Anfang Juni beginnen und etwa fünf bis sechs Wochen dauern – im Freiland beginnt die Ernte voraussichtlich Mitte Juli“, berichtete Felix Koschnick, bei der LWK Leiter der Versuchsstation Beerenobst in Vechta-Langförden, am Dienstag (26. Mai). „Aufgrund neuartiger Kulturverfahren lassen sich Himbeeren mittlerweile bis in den September hinein ernten.“

 
eiscreme

Stadt Oldenburg lässt Eisverkauf zu

Oldenburg. In Oldenburg können Eisdielen und Eiscafés von Freitag (17. April) an wieder öffnen. Dies hat das Land Niedersachsen heute auf Nachfrage des Oberbürgermeisters bestätigt. „Im Zuge der aktuellen Praxis einer vorsichtigen Lockerung von Einschränkungen, freuen wir uns, nun auch den Eisverkauf wieder zulassen zu können“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

 
Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %