• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Sabrina Setlur: Die Rap-Göre ist erwachsen

setlurBerlin. In den 90er Jahren mischte Sabrina Setlur als „Schwester S“ die deutsche Rap-Szene auf und im letzten Jahr ging sie mit „Global Gladiators“ an ihre Grenzen. Zur Teilnahme an der Sendung erklärte die 45-Jährige der „Bild“, dass die Rap-Göre von einst inzwischen längst „erwachsen“ geworden ist: „Ich bin von dem Trip runter, alles Scheiße zu finden. Ich nehme vieles jetzt gelassener und die Beleidigte spielen, das mache ich nicht mehr, ändert sowieso nichts.“ Damit wolle sie allerdings nicht sagen, dass die Sabrina von 1997 ein frustrierter Mensch gewesen sei. „Ich war unheimlich jung und verbissen, es waren andere Zeiten. Damals 19 zu sein, ist wie heute 15. Heute weiß ich: Ich kann nur das machen, was in meiner Kraft steht“, so die Musikerin.

„Ich war die erste Frau, die mit derben Texten Musik gemacht hat in Deutschland. Da wurde natürlich eine Schublade gesucht, in die man mich stecken konnte. Ich bin keine Grinsekatze. Und: Ich möchte auch nicht mit jedem meine Menstruationsprobleme besprechen.“ Inzwischen könne sie auch selbstbewusster mit ihrer Bekanntheit umgehen als früher. „Man kann mich nun also in der Schlange in der Drogerie treffen. Ich putze auch meine Wohnung selber. Koche gerne. Ich gehe mit meinem Hund raus. Ich gehe zum Sport, das ist mir sehr wichtig geworden.“ Kürzlich war die „Du liebst mich nicht“-Interpretin bei „Promi Shopping Queen“ zu sehen. Sabrina trat gegen Valentina Pahde und Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt an. Witzig: Im Rahmen der Show plauderte Setlur von einem Treffen mit Robbie Williams bei den „MTV Music Awards“ 2000 in New York. Und besonders ein Detail dieses Aufeinandertreffens wird Sabrina wohl nie wieder vergessen. „Er übergab sich auf meine Sandalen“, verriet sie. „Ich dachte: Ist das 'Versteckte Kamera'?“ Ob sich Williams wenigstens entschuldigt habe, wollten ihre Mitstreiterinnen wissen. „Der war nicht mehr in der Lage dazu“, entgegnete Sabrina trocken. Am Ende des Mode-Spektakels holte sich die wortgewandte Rapperin mit ihrem coolen Glencheck-Style den Titel „Promi Shopping Queen“.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %