• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Der König von Mallorca hat Angst vor dem Tod

drewsPalma di Mallorca. Der Tod von Costa Cordalis sorgte im Schlagerbusiness für großen Rummel. Vor allem Jürgen Drews traf das Ableben seines ältesten Kumpels hart. Schon seit Monaten wirkte Drews ausgelaugt und müde. Auch im Gespräch mit Barbara Schöneberger auf „barbaradio.de“ im März fehlte der gewohnte Enthusiasmus. Auf die Frage, ob Jürgen überhaupt noch Lust auf seinen Job habe, antwortete er zögerlich: „Ja, aber ich habe einfach zu viel gemacht. 2018 war ich mit Florian Silbereisen auf Tour, hab meine eigene mit der Band gemacht.” Er habe dabei zwar am meisten Spaß, so der Schlager-Star, es sei aber auch „tierisch anstrengend”. Jetzt nach Costas Ableben wirkt Drews um Jahre gealtert. Als er kürzlich bei seinem Auftritt im „Mega-Park“ von Mallorca den Tod von Cordalis thematisierte, ging es dem Ballermann-König nicht wirklich gut. „Dass es ihn nicht mehr gibt, das find ich richtig scheiße!“, brüllte Jürgen und das Publikum jubelte. „Er war ein fantastischer Kollege, er war ein unheimlich netter Kerl, er sah unheimlich gut aus“, ging der Monolog des Entertainers gegenüber seinen Zuhörern weiter.

Costa fehlt Jürgen, alles ist beängstigend. Nach eigenen Angaben wachte Drews kürzlich mit einem „beklemmenden total depressiven Gefühl“ auf, erzählte er „RTL.de“. „Und dann dachte ich an Costa und dachte, Gott ist das fürchterlich. Er ist ein paar Monate älter als ich“, so der 74-Jährige erschüttert. „Ich weiß ja nicht was er hatte, er stand mit beiden Füßen auf dem Boden. Deswegen würde ich das gerne wissen und hätte ihn gerne gefragt `Sag mal welche Krankheit hast du?´“, so die bangen Gedanken von Drews. „Costa hat ja unheimlich viel Sport gemacht, das war ein Athlet. Und dann habe ich mir gedacht meine Güte wann triffts dich?“ Keine unberechtigte Angst, denn vor kaum einem Jahr musste der Entertainer wegen eines Darmverschlusses operiert werden. Kurz darauf stand der „König von Mallorca“ wieder auf der Bühne. Weil er das Show-Business liebt. „Es macht mir verdammt viel Spaß, ich hab so einen Spaß, das ist mein Hobby.“ Seine Frau frage Drews oft, wie lange er das eigentlich noch machen wolle. „Ich hab schon oft zu Ramona gesagt ich glaube, wenn es mich ereilen sollte, fall´ ich in gerader Haltung angespitzt von der Bühne“, so der Entertainer enthusiastisch.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %