• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Sex mit der Ex - Eine Umfrage fördert Überraschendes zu Tage

sex exRegion. Am Thema Sex mit dem Ex scheiden sich die Geister. Während die einen ihren ehemaligen Partner am liebsten nie wieder sehen würden, sehen viele Singles in einer Affäre mit Verflossenen durchaus eine Option. Eine Umfrage der Singlebörse Verliebt-im-Norden.de hat in einer Umfrage unter den Unsern interessante Ergebnisse ans Tageslicht gebracht.

Die Mehrzahl lässt eine Beziehung nicht wieder aufleben

Verliebt-im-Norden.de bringt schon seit einigen Jahren Nordlichter zusammen. Jetzt wollte die Singlebörse von den Usern wissen, was passiert, wenn die Liebe gegangen ist. Das Portal hat seine Mitglieder gefragt, ob Sex mit dem Ex für sie eher Thema oder Tabu sei. Die Antworten fielen durchaus überraschend aus. Denn zumindest im Norden scheint aufgewärmtes Essen den wenigsten zu schmecken. 60 Prozent der Mitglieder sprachen sich gegen Sex mit dem Ex aus. Viele verbinden mit dem oder der Ex nichts Positives mehr. Bei anderen Usern war die Trennung noch relativ frisch und sie gaben an, eine derartige Begegnung könnte zu viele alte Wunden aufreißen. Es gab ebenfalls Bedenken, sich wieder in den ehemaligen Partner zu verlieben. Etwa zwei Prozent der Mitglieder der Singlebörse fanden den Sex mit dem ehemaligen Partner so schlecht, dass eine Wiederholungsgefahr absolut nicht gegeben sei.

Sex mit dem Ex ist praktisch

40 Prozent der User von Verliebt-im-Norden.de finden den Sex mit dem Ex nicht nur völlig in Ordnung, sondern haben es bereits einmal oder sogar mehrfach getan. Schließlich endet nicht jede Beziehung in einem Rosenkrieg und das Verhältnis zu dem oder der Ex ist freundschaftlich. Sind beide Singles, wird da schnell "Friends with benefits", also Freundschaft mit Extra, daraus. Sex mit dem Ex ist schlichtweg praktisch. Gerade in Zeiten, in denen im Liebesleben Flaute herrscht und weder online noch offline irgendjemand anbeißen möchte. Der oder die Ex wird dann als sichere Bank empfunden. Doch der Sex mit Verflossenen ist nicht nur aufgrund der Rahmenbedingungen bequem. Schließlich weiß niemand besser über die eigenen Wünsche Bescheid und ist in der Lage, diese perfekt zu erfüllen. Diese Garantie gibt es bei neuen Bekanntschaften nicht. Peinliche Momente fehlen selbst am Morgen danach. Singles, die aktuell zwar den Markt sondieren, aber sich noch nicht wieder festlegen möchten, greifen besonders gerne auf die Option Sex mit dem Ex zurück.

Statt Trennung Auslaufbeziehung

Am häufigsten hat die Gruppe der über 30-jährigen Sex mit dem Ex. Vermutlich, weil sich die meisten Singles in dem Alter mehr Zeit geben, um sich wieder auf eine feste Beziehung einzulassen. Dates mit dem Ex auf Abruf eignen sich daher hervorragend, um körperliche Bedürfnisse zu stillen, dabei aber nicht in die Beliebigkeit abzugleiten. Zwar suchen viele Singles im Internet nach einer Beziehung, lehnen jedoch reine Sextreffen ab. Gerade Frauen gibt körperliche Nähe mit dem Ex das Gefühl von Lust ohne Reue. So bedeutet die Trennung für viele nicht das komplette Aus der Beziehung. In diesem Kontext stellt sich die Frage, ob nicht Partnerschaftsmodelle neu definiert werden müssen. Denn bei Sex mit dem Ex handelt es sich nicht um eine klassische Affäre, sondern eher um eine Auslaufbeziehung. Die dauert meist so lange, bis sich einer der Beteiligten wieder neu verliebt. Im Schnitt sind das sechs bis zwölf Monate.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %