• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
hochwasser

Über den Hochwasserschutz in Butjadingen informieren

Burhave. Die Jade Hochschule ist in Deutschland Projektpartner eines EU-Interreg-Förderprogrammes mit dem Namen „FRAMES“. Mit der Umsetzung des Programmes hat die Jade Hochschule das Büro Küste & Raum beauftragt. Im Rahmen des Projektes, welches im April dieses Jahres ausläuft, haben bereits zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen stattgefunden. U.a. hat es eine Fragebogen-Aktion in Butjadingen und den Hochwasserschutztag am 04.05.2019 in Augustgroden – an dem sich auch die Gemeinde Butjadingen mit einem Stand beteiligt hat – gegeben. Die Abschlussveranstaltung für das Projekt hat am 28.11.2019 im Kreishaus in Brake stattgefunden. Im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Dienstag, 28. Januar 2020, um 19:00 Uhr, in Butjadingen-Burhave, Strandallee 61 (Atrium), soll nun das Projekt vorgestellt und die bisherigen Aktivitäten dargestellt und erläutert werden. Darüber hinaus wird es darum gehen zu diskutieren, welche Schlüsse aus den Ergebnissen des Projektes für die Zukunft gezogen werden sollten. Von der Jade Hochschule werden Frau Jenny Kebschull und Herr Prof. Dr. Helge Bormann anwesend sein.

 

Gedenkfeier in Hartwarden

Hartwarden. Zum öffentlichen Gedenken an die Schlacht bei Hartwarden im Jahre 1514 treffen sich die Mitglieder des Freundeskreises „Rüstringen-Stedingen“ am Sonntag, dem 19.01.2020, um 10.00 Uhr, beim Friesendenkmal in Hartwarden. Nach der Kranzniederlegung hält Hans-Rudolf Mengers, Vorsitzender des Rüstringer Heimatbundes, die Gedenkrede. Anwesend sind dabei auch Fahnenträger und Abordnungen der beteiligten Vereine. Alle Heimatfreunde sind hierzu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet ihre Fortsetzung in der benachbarten Gaststätte „Friesenheim“. Hier hält Hergen Tantzen einen Vortrag zum Thema „99 Jahre Familienverband Hergen Tantzen“. Anschließend erfolgt ein Informationsaustausch der beteiligten Vereine über ihre aktuellen Tätigkeiten.

Repowering im Windpark Isens

bebauung butjadingen

Isens/Butjadingen. Der Rat der Gemeinde Butjadingen hat in seiner Sitzung am 30. September 2019 den Bebauungsplan Nr. 182 – Repowering Windpark Isens, gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung mit Begründung und Umweltbericht beschlossen. Das Plangebiet liegt östlich der Ortslage Sillens, nördlich von Isens und westlich der Ortslage Waddens. Das Plangebiet befindet sich an der Straße „Isenser Burweg“. Der Geltungsbereich ist in dem beigefügten Planauszug kenntlich gemacht. Der Beschluss des Gemeinderates zum Bebauungsplan wird gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan Nr. 182 – Repowering Windpark Isens, in Kraft.

Werke der Workshopteilnehmer jetzt zu sehen

janssen

Seefeld. Der Künstler Horst Janssen ist Vorbild für die Teilnehmenden eines Workshops gewesen und rief viele eigenständige Nachbilder hervor. Nun sollen die Werke in der Seefelder Mühle ausgestellt werden. Janssen selber ließ sich inspirieren von Dürer, Ensor, Friedrich, Hokusai, Picasso, und etlichen anderen Künstlern. Die Ausstellung in der Kunsthalle in Emden war eine große Inspirationsquelle und ermutigte zu eigenen Porträts, Landschaftsdarstellungen und grafischen Spielereien. Entstanden ist eine Vielzahl eigenständiger Bildschöpfungen in Grafik und Collage. Die Workshopleiterin und Ausstellungsleiterin in der Seefelder Mühle, Frau Meike Janßen, wird in die Ausstellung einführen. Eröffnung ist am Freitag, 17.01.2020 um 18:00 Uhr. Die Bilder werden bis zum 22. März zu sehen sein.

Japanische Regionalentwickler informieren sich in Brake und Bremen über Bürgerbusse als Vorbild für ländliche Mobilität

buergerbus brake

Brake. Bürgerbusse stellen einen wichtigen Baustein zur Sicherung der öffentlichen Mobilität in ländlichen Regionen dar. Das Bürgerbus-Prinzip hat auch bei Akteuren der Regionalentwicklung in Japan großes Interesse geweckt. Vertreter der Furusato Foundation, der Japanischen Stiftung für regionale Entwicklung, hatten sich daher kürzlich auf den über 10.000-Kilometer langen Weg von Tokio nach Brake und Bremen aufgemacht, um sich bei hiesigen Bürgerbus-Experten genauestens zu informieren.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %