• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
SB1

Schülerband „No Names“ spielt im Stelenpark

Elsfleth. Am 30. März diesen Jahres wurde der Stelenpark am Schiffahrtsmuseum Unterweser von Herrn Minister Björn Thümler eingeweiht. Im Rahmen des interkulturellen Sommers in Elsfleth spielt nun dort am 25. Juni 2019 um 18:00 Uhr die Schülerband „No Names“ der OBS Elsfleth. Alle Interessierten und Musikbegeisterten sind herzlich eingeladen das kostenfreie Open-Air-Konzert zu besuchen. Es dauert ca. eine Stunde. Bei schlechtem Wetter wird ein alternativer Veranstaltungsort kurzfristig bekannt gegeben.

 

Verlängerte Öffnungszeiten im Schiffahrtsmuseum Unterweser

Treppe Telegraph

Brake. Mit verlängerten Öffnungszeiten in den Sommermonaten bietet das Schiffahrtsmuseum Unterweser Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, die Häuser Borgstede & Becker und den Telegraphen bis zum frühen Abend zu besuchen. Damit passt sich das Museum den Ladenöffnungszeiten an und leistet so einen Beitrag zur Belebung der Braker Innenstadt. Von Juni bis Ende August sind beide Häuser dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet. Zusätzlich sind an drei Donnerstagen die Braker Häuser Borgstede und Becker sowie der Telegraph bis 20 Uhr geöffnet: Donnerstag, 13. Juni, Donnerstag, 11. Juli und Donnerstag, 15. August.

Verlosung - Circus Olympia in Rodenkirchen

renz1

Rodenkirchen. Der Circus Olympia ist keineswegs ein kleiner Wanderzirkus. Er gehört in Norddeutschland zu den Größten und bietet ein umfangreiches und spannendes Programm. Nun gastiert der Circus Olympia in Rodenkirchen. Bereits am Freitag, 14. Juni, geht es los. Die Jade-Weser-Zeitung verlost 5 x 2 Freikarten für den Circus Olympia. Schreiben Sie uns bis Donnerstag, 13. Juni 2019, eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  mit ihrem Namen und dem Stichwort "Circus". Die Gewinner werden per Email benachrichtigt und können ihre Freikarten direkt an der Kasse beim Circus Olympia abholen.

Klaus-Peter Wolf bringt Serienkiller mit nach Brake

wolf

Brake. In Ostfriesland wird derzeit fleißig von Schiwago Film das Buch "Ostfriesengrab" gedreht. Währenddessen ist aber Erfolgsautor Klaus-Peter Wolf nicht untätig geblieben und schrieb weiter an seiner Sommerfeldt-Trilogie. Sein neuer Roman „Todesspiel im Hafen“, dem dritten Teil über den nordischen Serienkiller wird Klaus-Peter Wolf auf seiner Tournee auch in Brake vorstellen. "Die Fans lieben die Reihe und hätten gerne auch einen vierten und fünften Band der Trilogie", weiß Klaus-Peter Wolf augenzwinkernd. Am Dienstag, 2. Juli, um 19 Uhr wird der Autor aus seinem aktuellen Buch in der Christuskirche, Rosenburgring 134 in Brake lesen. 

„Pflegeheime auf dem Land müssen gut und bezahlbar sein - und mehr Kurzzeitpflege bieten“

pflegebeduerftig

Brake. Gerade ländliche Regionen kennen den „Pflegenotstand“: Auch Pflegeheime leiden unter Fachkräftemangel, der durch bessere Bezahlung und mehr Personal abgestellt werden soll. „Die dafür erforderliche Neuordnung der Finanzierung aber darf nicht wie bisher einseitig zu Lasten der Pflegebedürftigen gehen. Der Eigenanteil darf nicht steigen. Pflege ist eine gesellschaftliche Aufgabe, also müssen mehr Steuermittel dafür aufgewendet werden“, fordert Jürgen Bley, Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Wesermarsch.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %