• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
schmetterlinge

Vernissage in der Seefelder Mühle

Seefeld. Die Künstlerin Susanne Krause erzählt poetisch und überraschend vom geheimnisvollen Wesen der alltäglichen Dinge. In der tiefsten Dunkelheit des Jahres laden die Arbeiten ein, Träume neu aufleuchten zu lassen. Visionen von Licht, Farbe und Leichtigkeit setzen Impulse und inspirieren dazu, Poesie und Schönheit zurück in den Alltag zu träumen. Die Bilder lassen uns Altvertrautes neu entdecken, neu beflügelt entfalten sie die Phantasie. Ihre Ausstellung beginnt am 11. Dezember um 11 Uhr in der Seefelder Mühle. Susanne Krause lebt und arbeitet freischaffend im eigenen Atelier in Oldenburg. In den letzten 20 Jahren war sie als Kommunikations-Designerin tätig und konzipierte unter anderem Firmenbiografien und Jubiläumsveranstaltungen für große Firmen in der Region. Zur Zeit hat sie einen Lehrauftrag für das Fach Mediendesign im Fachbereich Medieninformatik der Hochschule Emden-Leer.

 

Plattdeutscher Songpoet spielt in der Mühle

debus_seefeld

Seefeld. Helmut Debus singt und schreibt seit mehr als 30 Jahren Lieder und Texte in seiner “Universalsprache” Plattdeutsch. Er hat Liedpoesie geschaffen, die im besten Sinne “international” ist. Am Sonnabend, 10. Dezember kommt der Poet in die die Seefelder Mühle. Los geht es um 20 Uhr. Helmut Debus ist einer von den Dichtern und Sängern, die mit der Gitarre alles sagen können, die das Stumme zur Sprache bringen können, klug und romantisch, ohne den Schutz der Ironie. Nach 16 LPs/CDs erschien nun zum ersten Mal eine Zusammenstellung aus all den Jahren. “Sacht bi Nacht” enthält zwölf seiner schönsten Liebeslieder. Der Titelsong, ein ganz neues Lied, bisher unveröffentlicht, wurde zusammen mit zwei älteren Liedern extra für diese CD eingespielt. Hört man das Album, ist es, als höre man die Songs zum ersten Mal, gerade auch die älteren. Sie sind eindringlich, emotional, warm und authentisch.

"Lets sing English" bei der Musikschule

klostermann

Rodenkirchen. Ab sofort bietet die Musikschule Wesermarsch einen neuen Kurs „Lets sing English“ – Musikalische Früherziehung und Englisch an. Der Unterricht findet immer dienstags in der Grundschule in Rodenkirchen statt und wird erteilt von Birgit Klostermann. Kinder ab dem Alter von 4 Jahren sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Singen, Bewegen, Tanzen und Musizieren. Birgit Klostermann kombiniert hierbei die musikalische Früherziehung mit Liedern und Geschichten auf Englisch, so dass die Kinder spielerisch an die neue Sprache herangeführt werden. Kinder in diesem Alter haben ein besonders großes Aufnahmepotenzial und können neue Inhalte leichter und schneller erfassen als in späteren Jahren. Diese Fähigkeiten werden in diesem Kurs aufgegriffen und optimal gefördert. Der Unterricht  dauert in der Regel 2 Jahre und stellt eine sehr gute Grundlage für eine weiterführende instrumentale oder vokale Ausbildung an der Musikschule dar. Bei Interesse oder weiteren Fragen steht die Musikschule Wesermarsch unter der Tel.-Nr. 04401-695257 gerne zur Verfügung.

Schrecken nach der Nachtschicht

Ovelgönne. Am Sonntag, 13. November, 07:20 Uhr mußten die Feuerwehren aus dem Gemeindebereich Ovelgönne ausrücken, um einen in Brand geratenen Kleintransporter einer Baufirma aus Kassel zu löschen. Der mit zwei Montagearbeitern besetzte Kleinbus war auf dem Rückweg von einer Baustelle und gerade an  der Unterkunft in Rüdershausen angekommen, als plötzlich Funken aus dem Sicherungskasten des Fahrzeuges schlugen.

Mühlencafé veranstaltet regelmäßig Spieleabende

Seefeld. Am Montag, 14. November 2011 ab 19.00 Uhr findet der erste Spieleabend im Seefelder Mühlencafé statt. Die Idee, in der trüben Jahreszeit in regelmäßigen Abständen einen Abend für Gesellschaftsspiele anzubieten, kam von den Caféfrauen der Seefelder Mühle. „Oft fehlt einfach ein oder mehrere SpielpartnerInnen.“ Im Mühlencafé soll es nun die Möglichkeit geben, sich mit Kartenspielen wie z.B. Rommé, Canasta oder Skat aber auch mit Brettspielen wie Dame, Halma, Schach und natürlich Mühle die Zeit an langen Herbst- und Winterabenden in Gesellschaft Spielfreudiger zu vertreiben. Durch die verschiedenen Angebote besteht die Möglichkeit neue Gesellschaftsspiele kennenzulernen, auszuprobieren und zu erlernen. Gerne können an den Abenden eigene Spiele mitgebracht werden. Interessierte jeder Altersgruppe sind herzlich willkommen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %