• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
sovd

SoVD Wesermarsch erstreitet 2018 über 400.000 Euro

Brake. Der Rat des Sozialverbands Deutschland SoVD ist in der Wesermarsch gefragt. Und hilft den Mitgliedern: So hat die Sozialberaterin des Kreisverbandes im vergangenen Jahr 370 Verfahren veranlasst und begleitet und in 110 Fällen Widerspruch eingelegt, um das Recht auf Sozialleistungen durchzusetzen. Dadurch konnten 300.000 Euro Nachzahlungen und 120.000 Euro in laufenden Verfahren erstritten werden. Die Jahresbilanz des SoVD-Kreisverbandes Wesermarsch verzeichnet nicht nur die finanziell durchgesetzten Ansprüche, sondern auch die persönliche Beratung und Betreuung vor Ort. So wurden 2018 über 900 Gesprächstermine durchgeführt, um Mitglieder über Rente, Schwerbehindertenausweis, Unfallversicherung, Grundsicherung oder Pflegegrade zu informieren.

 

Ungeplante Unterhaltung in der Jahnhalle Nordenham

Instant Impro

Nordenham. Das Improvisationstheater instant impro begeistert mit Comedy-Theater auf Zuruf Sie stehen ahnungslos auf der Bühne und wissen nicht, was im nächsten Moment passieren wird. Das Publikum ruft Wünsche zu und im Nu entstehen Szenen aus dem Leben, voller Comedy und Wortwitz. Die Schauspieler von instant impro beherrschen es, aus dem Nichts Alles zu machen. Sie improvisieren seit fast 20 Jahren Szene für Szene. Jeder Moment ist einmalig und großartig zugleich! Am 15. Februar um 20 Uhr kommt die Truppe in die Jahnhalle nach Nordenham.

Planet der Schlaffen

blockfloete

Nordenham. Über zehn Jahre tingelte Matthias Schrei unter dem Namen Blockflöte des Todes durch die Gegend und spielte einige hundert Konzerte. Wenn man ihn fragte, was er da eigentlich so macht, antwortete er „Ich spiele ein paar lustige Lieder, beleidige das Publikum und wenn’s gut läuft, betrinke ich mich.“ Super Konzept. Aber zehn Jahre sind auch eine verdammt lange Zeit und Veränderung tut ja manchmal ganz gut. Fragt man ihn jetzt, so antwortet er „Ich mache Musik – immer noch ganz lustig und werde von meiner Cellistin beleidigt.“ Ja, Blockflöte des Todes ist jetzt ein Duett und beide kommen am Samstag, 16. Februar 2019, um 20 Uhr in die Jahnhalle Nordenham.

Minenfeld zwischen Jugendwahn und Schaukelstuhl

Andrea Bongers

Nordenham. Die Powerfrau aus dem Hamsterrad ist wieder da. Ihren „Mutti ist die Beste“-Pullover hat sie allerdings zuhause gelassen, die Helikoptermutter ist gelandet. Im neuen Programm kämpft sie sich sonnengelb und hoffnungsfroh durch das Minenfeld zwischen Jugendwahn und Schaukelstuhl. Es wird sich eingelassen, es wird abgerechnet und es wird ein neuer Sack aufgemacht. Es wird ja gesagt, es wird nein gesagt und es wird sich beschwert und es wird erleichtert gelacht. Andrea Bongers kommt am Freitag, 1. Februar 2019, um 20 Uhr, in die Jahnhalle nach Nordenham.

Doppeltes Vergnügen im CTB mit Dokumentarfilmer Rasmus Gerlach

Rasmus Gerlach

Brake. Am Sonntag 20. Januar 2019 gibt es im CTB eine „Double Feature“ des Hamburger Dokumentarfilmers Rasmus Gerlach, dieser wird am Sonntag auch im Central-Theater Brake (CTB) anwesend sein und einiges über sein Wirken zu Berichten wissen. Rasmus Gerlach, 1963 in Hamburg geboren, litt als Kind unter der schlechten Luft und seine Familie zog nach Bremerhaven, wo er zur Schule ging, den Zivildienst leistete, die Alternative Liste mit gründete, und in der Punkband "Lust beim Schreien" spielte sowie seinen ersten Film drehte. Im Kabinett für aktuelle Kunst lernte er Hanne Darboven kennen, die ihm Mut machte in Hamburg Kunst zu studieren. Daraus wurde ein Filmstudium und seither dreht er dokumentarische Filme über gesellschaftliche Mißstände, bilckt kritisch auf Konzerne wie Apple und Aldi und filmt über Musik von Jimi Hendrix bis zu den Liverbirds 

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %