• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Klaus-Peter Wolf bringt Serienkiller mit nach Brake

wolfBrake. In Ostfriesland wird derzeit fleißig von Schiwago Film das Buch "Ostfriesengrab" gedreht. Währenddessen ist aber Erfolgsautor Klaus-Peter Wolf nicht untätig geblieben und schrieb weiter an seiner Sommerfeldt-Trilogie. Sein neuer Roman „Todesspiel im Hafen“, dem dritten Teil über den nordischen Serienkiller wird Klaus-Peter Wolf auf seiner Tournee auch in Brake vorstellen. "Die Fans lieben die Reihe und hätten gerne auch einen vierten und fünften Band der Trilogie", weiß Klaus-Peter Wolf augenzwinkernd. Am Dienstag, 2. Juli, um 19 Uhr wird der Autor aus seinem aktuellen Buch in der Christuskirche, Rosenburgring 134 in Brake lesen. 

Wolf ist ein leidenschaftlicher Erzähler und liebt den Kontakt zum Publikum. Musikalisch begleitet wird er von seiner Frau, der Liedermacherin Bettina Göschl, die für die Krimis eigene Songs geschrieben hat. Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl nehmen sich immer viel Zeit, Bücher, CDs und Hörbücher zu signieren.

Inzwischen sind Wolfs Romane Kult geworden, weltweit 11 Millionen Mal verkauft. Jedes neue Buch stürmt die Bestsellerlisten und hält sich dort oft monatelang. Die Verfilmungen seiner Romane fürs ZDF sind Quotenhits. Zuletzt „Ostfriesenblut“ und „Ostfriesensünde“.

„Todesspiel im Hafen“ erscheint mit einer Startauflage von 200.000 Exemplaren.

Mehr Informationen gibt es auf den Homepages:

www.klauspeterwolf.de 

www.ostfrieslandkrimis.de 

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %