• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
hochwasser

Über den Hochwasserschutz in Butjadingen informieren

Burhave. Die Jade Hochschule ist in Deutschland Projektpartner eines EU-Interreg-Förderprogrammes mit dem Namen „FRAMES“. Mit der Umsetzung des Programmes hat die Jade Hochschule das Büro Küste & Raum beauftragt. Im Rahmen des Projektes, welches im April dieses Jahres ausläuft, haben bereits zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen stattgefunden. U.a. hat es eine Fragebogen-Aktion in Butjadingen und den Hochwasserschutztag am 04.05.2019 in Augustgroden – an dem sich auch die Gemeinde Butjadingen mit einem Stand beteiligt hat – gegeben. Die Abschlussveranstaltung für das Projekt hat am 28.11.2019 im Kreishaus in Brake stattgefunden. Im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Dienstag, 28. Januar 2020, um 19:00 Uhr, in Butjadingen-Burhave, Strandallee 61 (Atrium), soll nun das Projekt vorgestellt und die bisherigen Aktivitäten dargestellt und erläutert werden. Darüber hinaus wird es darum gehen zu diskutieren, welche Schlüsse aus den Ergebnissen des Projektes für die Zukunft gezogen werden sollten. Von der Jade Hochschule werden Frau Jenny Kebschull und Herr Prof. Dr. Helge Bormann anwesend sein.

 

Repowering im Windpark Isens

bebauung butjadingen

Isens/Butjadingen. Der Rat der Gemeinde Butjadingen hat in seiner Sitzung am 30. September 2019 den Bebauungsplan Nr. 182 – Repowering Windpark Isens, gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung mit Begründung und Umweltbericht beschlossen. Das Plangebiet liegt östlich der Ortslage Sillens, nördlich von Isens und westlich der Ortslage Waddens. Das Plangebiet befindet sich an der Straße „Isenser Burweg“. Der Geltungsbereich ist in dem beigefügten Planauszug kenntlich gemacht. Der Beschluss des Gemeinderates zum Bebauungsplan wird gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan Nr. 182 – Repowering Windpark Isens, in Kraft.

Butjadinger Galeristin mit Ehrennadel der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet

Trolldenier

Butjadingen. Die Ruhwarder Galeristin Silke Trolldenier wurde am 16. August bei der Eröffnung der 34. GEZEITEN Kunst- und Kulturwoche Butjadingen von Vorstandsmitglied der Oldenburgischen Landschaft Karin Logemann für ihre langjährigen Verdienste um die Butjadiger Kultur mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Trolldenier leitete 40 Jahre lang die „Galerie am Wehlhamm“ in Ruhwarden und war Mit-Initiatorin der Kunst- und Kulturwochen „GEZEITEN“ in Butjadingen. Mit ihrem Sachverstand und ihrer Freude an der Begegnung mit Menschen hat sie in dieser Zeit rund 200 Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen organisiert. Sie konnte zahlreiche renommierte Künstlerinnen und Künstler für Ausstellungen in das kleine Dorf am Jadebusen holen und machte sich damit überregional einen Namen. „Silke Trolldenier hat sich immer von ihrer Kunstbegeisterung tragen lassen“, sagte Logemann in ihrer Laudatio. „Kunst war im Hause Trolldenier eine Familienaufgabe und Lebensinhalt.“

Hochwasserschutztag im Landkreis Wesermarsch

hochwasser

Butjadingen/Landkreis Wesermarsch. Zahlreiche Verbände, Hilfsorganisationen, Behörden und Fachinstitute werden gemeinsam mit dem Landkreis Wesermarsch und den Kommunen am 4. Mai 2019 im Rahmen eines Aktionstages zum Thema Hochwasser- und Katastrophenschutz informieren. Zeitzeugen der schweren Sturmflut vom Februar 1962 werden über ihre Erfahrungen berichten und diskutieren. Der Malwettbewerb der Schulen wird prämiert. Über Eigenvorsorge in der Landwirtschaft gibt es einen Vortrag mit Diskussion. Mitmachaktionen, Demonstrationen verschiedener Einsatzfahrzeuge und Geräte wie z.B. der Sandsackfüllanlage sowie Spiele, eine Rallye über das Gelände und ein Kinder- und Bühnenprogramm sorgen für einen interessanten und erlebnisreichen Tag für die ganze Familie.

Spielplätze in Stollhamm - Ausbaupläne werden vorgestellt

schaukel

Stollhamm. Die Gemeinde Butjadingen hatte im letzten Herbst gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen über die Gestaltung von Spielplätzen gesprochen. Dabei ging es insbesondere um den Spielplatz in Stollhamm, Am Butjenter. Kinder und Jugendliche konnten der Bürgermeisterin ihre Ideen und Wünsche darlegen. Nun ist es soweit, aus allen Anregungen ist jetzt ein Gestaltungsvorschlag entstanden. Dieser Vorschlag soll am Donnerstag, 14.03.2019, um 16:00 Uhr im Stollhammer Vereinsheim am Sportplatz vorgestellt werden. Alle daran interessierten Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %