• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

"Wilhelm Oltmanns war ein Original"

hausburhaveSyuggewarden/Abbehausen. Zu einer Programmänderung kommt es beim letzten heimatkundlichen Klönabend der Arbeitsgruppe Landesgeschichte im Rüstringer Heimatbund in diesem Jahr. Anstelle des im Programmheft angekündigten Vortrags von Meinhard Wefer über den Kraftathleten Milo Barus berichtet nun Hans-Rudolf Mengers über die Familie Oltmanns aus Syuggewarden. Insbesondere Wilhelm Oltmanns war ein Original, dessen zuweilen recht derben Streiche seinen Zeitgenossen immer wieder Gesprächsstoff boten. Das Dorf hat von seinen originellen Geschichten gelebt, ihm selbst aber, der sich gern als „ruhiger, angenehmer Mensch“ vorstellte, brachte es den Beinamen „der Mutige“ ein. Viele seiner Einfälle sind bis heute unvergessen, auch, weil sein Sohn Gerold Oltmanns eine Lebensbeschreibung hinterlassen hat.

Im zweiten Teil des Abends soll wieder adventliche Stimmung gepflegt werden. Die Gäste können weihnachtliche Geschichten und Gedichte vortragen und sich am gemeinsamen Gesang erfreuen.

Die Veranstaltung am Dienstag, 4. Dezember, beginnt um 19.30 Uhr im Hotel „Butjadinger Tor“ in Abbehausen. Der Eintritt ist frei. 

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %