• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
meyer

Chin Meyer - Reibach sich wer kann

Nordenham. Der nicht erst seit seines YouTube-Hits bei „Markus Lanz“ bundesweit beliebte und mehrfach ausgezeichnete Kabarettist Chin Meyer führt seine Zuschauer mit Charme, Biss und Spontaneität durch die Welt der Reich- und der Armmacher. Zwischen Subventionsirrsinn, Wohltätigkeitswahn und steuerflüchtigen Eliten findet er die Reichmacher–Möglichkeiten des finanziellen Reibachs: Noch etwas Betreuungsgeld gefällig? Oder darf es ein ausgebufftes Finanzprodukt mit Turbo-Hebelwirkung sein, dessen Scheitern mehrere Staaten in den Abgrund reißt? Merke: Ab 100 Millionen Schulden haben nur noch die anderen ein Problem. Am Dienstag, 30 Mai 2017, um 20 Uhr tritt der Kabaretist in der Jahnhalle Nordenham auf. 

 

Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Reents

Nordenham. Wie sich Herzrhythmusstörungen behandeln lassen, darüber berichtet Dr. Andreas Reents, Chefarzt der Kardiologie am Mittwoch, 5. April, 18.00 Uhr in der HELIOS Klinik Wesermarsch. Der Begriff Herzrhythmusstörungen beschreibt viele verschiedene sogenannte elektrische Störungen des Herzens. Oft werden die Symptome als Herzstolpern und -holpern empfunden. Es können aber auch Herzrasen – verbunden mit Schwindelzuständen – oder sogar Bewusstlosigkeit auftreten. Für den Betroffenen ist das oft unangenehm und störend. Im schlimmsten Fall entwickelt sich daraus sogar eine lebensbedrohliche Situation. Die moderne kardiologische Diagnostik spürt die Ursachen auf: Mit einer umfassenden Untersuchung des Herzens, einschließlich der Durchblutungs- und Pumpleistung, der Herzklappenfunktion und der Elektrik, lassen sich die verschiedenen Zustände erkennen und lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen verhindern.

Glück ist eine Hohlschuld

blacko

Nordenham. Am Mittwoch, 5. April 2017, schaut  Kabarettist DAVE DAVIS in der Nordenhamer Jahnhalle vorbei. Sein aktuelles Programm "BLACKO MIO!" – GLÜCK IST EINE HOLSCHULD" bringt er mit. Frohlocke, Deutschland! Es geht uns gut! Wir sind eines der reichsten Länder der Erde. Doch das deutsche Volk ist verängstigt und Dave Davis ist sich sicher: Schriebe er ein Buch mit dem Titel “Lebe dich nicht – sorge!“, es wäre der Jahresbestseller. Ja, so manches scheint ungewiss in diesem Land: Wie wahrscheinlich ist es, nach einem Tauchgang in der Ostsee im Taucheranzug von randalierenden Burkinigegnern zusammen-geschlagen zu werden? Wie steht´s mit dem Anstand in diesem Land, wenn man hilflose Tankstellentoilettenschlüssel nur durch das aufwendige Behängen mit kaputten Faxgeräten oder Nähmaschinen vor der Entwendung bewahren kann? Was ist zum Beispiel ein „Professx“? Vielleicht ein Nerd aus Gallien? Ist „Petri Heil“ nur ein Anglergruß oder sollte man im vorauseilenden Gehorsam besser die rechte Hand heben? Dave Davis feiert in seinem 4. Subventionsprogramm zur Förderung der nationalen Heiterkeit das "La Deutsche Vita". Er erklärt das Lachen landesweit zum ultimativen Mittel zur Fluchursachenbekämpfung und setzt im gewieften Wort und im geschmeidigen Gesang unnachgiebig Obergrenzen für Hasenfüßigkeit und German Angst. Der Comedypreisträger 2010, zweifacher Prix-Pantheon-Gewinner 2009 und Träger des Goldenen Stuttgarter Besens 2015 interagiert in verblüffender Spontaneität mit seinem Publikum. Erleben Sie Dave Davis persönlicher denn je und in allerbester Spielfreude, denn Glück ist eine Holschuld.

Ceol Agus Craig spielen gleich zweimal in der Jahnhalle

Coel Agus Craic

Nordenham. Am Sonnabend, 8. April und am Sonntag, 9. April 2017 besuchen die Musiker von Ceol Agus Craig die Jahnhalle in Nordenham. Am Sonnabend geht es um 20 Uhr los, am Sonntag lädt die Band zum Frühshoppen um 11 Uhr ein „Think green”: Wer über's Jahr öfter mal rot sieht oder auch mal bei gelb über die Ampel fährt, für den wird es Zeit, auch mal etwas Grünes zu erleben. Es ist wieder St. Patrick's Day-Zeit und die Irish-Folker von Ceol Agus Craic bitten zum Tanz. Margret Janssen, Tina Thümler, Lothar Schlesies, Gunda Voller und Rainer Torkel verwandeln die Jahnhalle in ein irisches Pub. Es darf/ soll/ muss gesungen, getanzt, geschnackt und gefeiert werden. Für ausreichend Guinness und Whiskey ist gesorgt. Neben den bekannten Balladen stehen diesmal vor allem schmissige Songs, die in die Beine gehen, auf dem Programm.

 

Marschendichter ist Thema beim Klönabend

Allmers

Abbehausen. Der Marschendichter Hermann Allmers steht im Mittelpunkt des nächsten heimatkundlichen Klönabends der Arbeitsgruppe Landesgeschichte im Rüstringer Heimatbund. Der Abend wird gemeinsam von Heddo Peters, dem Leiter des Rüstringer Archiv, und dem Vereinsvorsitzenden Hans-Rudolf Mengers gestaltet. Allmers war der eigentliche Initiator des Rüstringer Heimatbundes, der in diesen Tagen sein 125-jähriges Jubiläum begeht.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %