• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
strickerin

Mühlenführung in diesem Jahr zum letzten Mal

Seefeld. Die letzte öffentliche Mühlenführung in diesem Jahr findet am Sonntag, 26. November um 14.30 Uhr statt. Dieses Angebot richtet sich vorwiegend an Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit. Alle Szenen, die sonst auf den drei Ebenen des Galerieholländers verteilt aufgeführt werden, werden im unteren Bereich der Mühle vor Stuhlreihen gezeigt. Folgende historische Rollen treten vor und in der Mühle auf und lassen Seefelder Geschichte und Geschichten lebendig werden:

 

Neues von der Nerd Nite in Seefeld

nerd

Seefeld. Mittlerweile gehört dieses Format fest ins Programm der Seefelder Mühle. Ein weiterer Abend der abwegigen Themen bei dem alle, die Lust haben, ein Podium für ihre Leidenschaften, Spleens und etwas skurrilen Leidenschaften erhalten. Am 24. November ab 19 Uhr wollen die Veranstalter wieder von interessanten Hobbies und Spezialgebieten erfahren. In 8 bis 10 Minuten wird lebendig und unterhaltsam, auch gern mit Illustration per Beamer oder Requisiten, von einem persönlichen und etwas abwegigen Fachgebiet berichtet werden. Dieses Mal können sich die Besucher auf Geschichten über die emissionsfreie Seefahrt und den fairen Handel, über Handzählstrategien und neues aus dem Leben einer Klappmaulpuppe freuen.

Landfrauenmarkt rund um die Seefelder Mühle

Seefeld. Am 5. November von 10 bis 16 Uhr findet der Landfrauenmarkt rund um die Seefelder Mühle statt - auch in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit. Wie immer bieten ca. 15 Betriebe ihre Produkte an. Direkt in der Mühle werden dieses Mal die beliebten Krollkuchen gebacken und können dort auch gekauft werden. Das Seefelder Weinkontor erwärmt uns mit heißen Glühwein und Vera Gorges verwöhnt die Gäste mit leckeren Suppen. Gleichzeitig findet im Mühlencafe ein Frühstücksbüffet mit den Produkten der einzelnen Stände statt. Wer Interesse hat, kann sich von den freiwilligen Müllern die Mühle erklären lassen.

Ausstellungseröffnung: Mensch.Amt.Ehre

fotoausstellung

Seefeld. 30 Jahre Kulturzentrum Seefelder Mühle = 30 Jahre ehrenamtliches Engagement. Mit einer Fotoausstellung soll dieser Erfolg nun gewürdigt und auch den vielen Beteiligten gedankt werden. Zusätzlich können Außenstehende so einmal einen Blick hinter die Kulissen und auf die Strukturen des Kulturzentrums werfen. 13 TeilnehmerInnen eines Fotoworkshops unter der Leitung von Beatrix Schulte haben sich intensiv mit der Porträtfotografie und mit der Motivation von Freiwilligen im Verein Seefelder Mühle beschäftigt. So entstanden mehr als 35 schwarz-weiße Einzel- und Gruppenportraits der zahlreichen Ehrenamtlichen des Mühlenvereins. Die eindrucksvollen Aufnahmen spiegeln die individuelle Herangehensweise an das gesellschaftlich relevante Thema „Ehrenamt“.

Adventskalender in der Seefelder Mühle basteln

schneemann

Seefeld. Der Monat Dezember rückt näher und damit der Wunsch vieler Kinder und Erwachsener nach einem ganz persönlichen Adventskalender. Unter Anleitung von Anke Diegel gibt es am Mittwoch 15. November und 22. November jeweils von 15 bis 18 Uhr, die Gelegenheit, ganz nach den eigenen Vorstellungen einen solchen Kalender zu gestalten, den man jedes Jahr wieder verwenden kann. Teilnehmer können eine Idee oder eine Vorlage mitbringen und sollten sich das notwendige Material wie Stoff für den „Wandbehang“ (z.B. Jute oder einen anderen festen Stoff) und die „Applikationen“ (z.B. Filz, Stoffreste, Wolle, Klebevlies für die Zahlen) und/oder auch weihnachtliche Baumwollstoffe für die 24 Beutelchen besorgen. Nähmaschine und Nähgarn sollten auch mitgebracht werden.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %