• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase
bruce lee

Who killed Bruce Lee

Wilhelmshaven. WHO KILLED BRUCE LEE aus Beirut zählen zu den interessantesten neuen Acts auf dem internationalen Markt und sorgten in den vergangenen Monaten für ziemlich viel Wirbel. Und diesen Wirbel bringen sie mit am 10. November um 20:00 Uhr auf die Pumpwerkbühne. Was macht sie zu so etwas Besonderem? Klar, erstes Aufsehen ist der eigentümliche Name der Band - WHO KILLED BRUCE LEE – dazu kommt der Exotenstatus. Wer weiß schon wie die Musikszene in Beirut funktioniert. In westlichen Gefilden steht Beirut, nach dem verherrenden Krieg von 1975 - 1990, ja eher für Terror, Zerstörung, Krieg und Gewalt. Aber das einstige „Paris des Nahen Osten“ hat eine hervorragende und kreative Künstlerszene und eine der Protagonisten der Region sind WHO KILLED BRUCE LEE, die zu den erfolgreichsten des Nahen Osten zählen. Und aus diesem Grund wurde WHO KILLED BRUCE LEE in Dubai mit dem international renommierten Preis des ESQUIRE Magazins „Esquire Man at his Best Awards“ in der Kategorie „Musicians of the Year“ geehrt!

 

Excel für Ältere am eigenen Notebook

Wilhelmshaven. Tabellen in Word erstellen? Lieber nicht! Denn das ist in Excel viel komfortabler, umfangreicher und effektiver möglich. Bei einem neuen Excel-Grundkurs lernen Ältere in einer kleinen Gruppe die wesentlichen Inhalte und Themen des Tabellenkalkulationsprogramms Excel kennen. Dazu gehören Programmaufbau und Bedienung ebenso wie das Erstellen, Gestalten und Drucken von Kalkulationsdaten und grundlegende Rechenoperationen. Und zwischendurch gibt es immer wieder praktische Tipps und Kniffe. Das Arbeitstempo richtet sich nach den Möglichkeiten und Fähigkeiten der Teilnehmenden. Start unter der Leitung von Lukas Otten ist am Freitag, den 17. November um 9 Uhr in der Ev. Familien-Bildungsstätte in der Feldmark 56 im Wiesenhof. Information und Anmeldung unter (04421) 32016 oder unter www.efb-friwhv.de

„Glaub nicht alles, was du denkst“

FaisalKawusi

Wilhelmshaven. Es ist endlich soweit!!! 1,90m geballte Comedy!!! Faisal Kawusi, der sympathische Afghane von nebenan, erobert mit seinem ersten Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du denkst“ die Bühnen der Republik. Selbstironisch, komisch, mit gedanklicher Schärfe und viel Humor geht es um die Vorurteile, die das junge Comedy Schwergewicht, jeden Tag umkreisen. „Ist das sein Bauch oder ein Bombengürtel?“ ist eine der Standardfragen, die sich die Menschen stellen. Endlos viele Anekdoten kann Faisal darstellen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Als Zuschauer sieht man nicht nur die Welt durch die Augen eines Afghanen, sondern auch durch die Augen eines kräftigen jungen Mannes.

3. Herbstnacht im Kinder- und Jugendhospiz

Laternen Herbstnacht

Wilhelsmhaven. Zu seiner diesjährigen Herbstnacht lädt das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich am Freitag, 27. Oktober 2017, 17.00 bis 20.00 Uhr, ein (Kurt-Schumacher-Straße 241, Wilhelmshaven). Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen u. a. ein Laternenumzug mit dem Akkordeonspieler Reinhold Seybert durch den Garten des Kinderhospizes sowie ein Feuerspektakel mit dem Feuerspucker Rüdiger Krüger. Darüber hinaus liest der Kinderbuchautor Heiko Baumann am großen Feuerkorb aus seinen Büchern „Hummel Holly" vor und eine Schattenwand lädt zum Verkleiden, Spielen und Fotografieren ein. Als kulinarische Köstlichkeiten können sich die Besucher auf Stockbrot und Leckereien vom Grill sowie Salate, Popcorn und Kinderpunsch freuen. Für den Laternenumzug kann jeder der mag eine eigene Laterne basteln. Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Rüstringen wird mit einem Einsatzfahrzeug kommen und die Feuerkörbe im Garten bewachen.

Polizei fahndet bei "Aktenzeichen XY ungelöst" mit einer Tonbandaufnahme nach einem Betrüger

aktenzeichenxy

Wilhelmshaven. Polizeibeamte der Polizeiinspektionen Wilhelmshaven/Friesland fahnden am heutigen Mittwoch, 4. Oktober 20.15 Uhr, in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" im ZDF nach einem Betrüger, der sich als Polizeibeamter ausgibt. Bei der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland werden diverse Fälle wegen Amtsanmaßung bearbeitet, bei denen sich Anrufer unter Nutzung einer nicht existenten Nummer als Polizei- und Kriminalbeamte ausgeben. Unter anderem wurden am Sonntag, 26. März 2017, in den Abendstunden in Wilhelmshaven neun ältere Menschen von einem Mann angerufen, der sich als Polizeibeamter und mit dem Namen Thomas Wagner vorstellte.

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %