• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Vortrags- und Gesprächsreihe zu Emil Nolde

noldeWilhelmshaven. Der Maler und Graphiker Emil Nolde (1867-1956) zählt zu den bekanntesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Von Beginn an erweist er sich als ein Meister der Farbe, der mit ihren vielfältigen Möglichkeiten des Ausdrucks zu spielen weiß. Unter den farbstarken Expressionisten sticht Nolde mit besonderer Radikalität und Leuchtkraft hervor. Neben vielem anderen widmet sich Emil Nolde auch christlich-religiösen Themen. Bis heute begeistert er die Menschen mit seinen expressiven und farbfreudigen Gemälden, Aquarellen, Graphiken, Skulpturen, Keramiken und kunstgewerblichen Arbeiten. Mit einer kleinen Reihe zeichnet die Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven zu seinem 151. Geburtstag den Lebensweg und die künstlerische Entwicklung Emil Noldes nach und widmet sich seinem Werk, mit einem besonderen Blick auf seine religiös-christlichen Bilder.

Die Reihe unter der Leitung des Ruhestandspastors Johannes Rieper aus Varel beginnt am Dienstag, den 16. Oktober mit dem biografischen Weg und der künstlerischen Entwicklung Emil Noldes. Beim zweiten Termin am Montag, 23. Oktober geht es um eine Übersicht über sein Werk. Zum Abschluss der kleinen Reihe am 30. Oktober geht Johannes Rieper besonders auf die christlich-religiösen Bilder Emil Noldes ein.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils dienstags um 9.30 Uhr und finden im Evangelischen Gemeindehaus Neuende in der Kirchreihe 108 in Wilhelmshaven statt. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Weitere Information bei der Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter (04421) 32016 oder www.efb-friwhv.de

Jade-Weser-Zeitung.de

Folge uns auf

facebookFollow JWZeitung on Twitter

Style Sitting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %